SteinhagenDas Los hat entschieden, wer hier bauen darf

In Amshausen haben die Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet nördlich der Amshausener Straße begonnen. Das Interesse an Grundstücken war groß. Erst seit wenigen Tagen steht fest, wer einen Bauplatz ergattert hat.

Frank Jasper

Während südlich der Amshausener Straße die ersten fertigen Häuser stehen, haben vor wenigen Tagen die Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet nördlich der Amshausener Straße begonnen. Das Unternehmen Unverfehrt aus Bad Laer startet hier mit den Kanalarbeiten, die Gemeindewerke verlegen die Versorgungsleitungen. - © Frank Jasper
Während südlich der Amshausener Straße die ersten fertigen Häuser stehen, haben vor wenigen Tagen die Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet nördlich der Amshausener Straße begonnen. Das Unternehmen Unverfehrt aus Bad Laer startet hier mit den Kanalarbeiten, die Gemeindewerke verlegen die Versorgungsleitungen. © Frank Jasper

Steinhagen-Amshausen. Zuletzt waren es rund 300 Bewerber, die gerne oberhalb der Amshausener Straße bauen möchten. „Der überwiegende Teil der Interessenten stammt aus Steinhagen und der näheren Umgebung, vor allem aus Bielefeld", wie Daniel Meyer mitteilt. Er ist im Steinhagener Bauamt fürs Grundstücksmanagement zuständig und koordiniert die Vergabe.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot abschließen

1,00 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Unsere Empfehlung

Ein Jahr HK+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • günstiger Festpreis

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.