SteinhagenAbi bestanden: Das ist der Notendurchschnitt des Corona-Jahrgangs

Die Schüler schmorten zwei Stunden bei ihrer Entlassfeier unter freiem Himmel und zogen nach einem außergewönlichen Jahr Bilanz.

Herbert Gontek

Es sah aus wie eine Schar Krähen: Zum Abschluss der Feierlichkeiten ließen die Steinhagener Abiturienten vor Freude ihre Doktorhüte als Zeichen der bestandenen Abiturprüfung hochfliegen. - © Herbert Gontek
Es sah aus wie eine Schar Krähen: Zum Abschluss der Feierlichkeiten ließen die Steinhagener Abiturienten vor Freude ihre Doktorhüte als Zeichen der bestandenen Abiturprüfung hochfliegen. © Herbert Gontek

Steinhagen. „Sie sind absolut krisenfest", attestierte Bürgermeisterin Sarah Süß den diesjährigen Abiturienten als Gastrednerin bei der Entlassfeier. 99 Schüler schmorten an einem der heißsten Tage im Innenhof auf Corona-Distanz unter freiem Himmel. Aber sie genossen es, unter fast normalen Bedingungen den letzten Schultag erleben zu dürfen. Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr musste dieser Tag ersatzlos ausfallen, weil bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück Corona im großen Stil ausbrach.

Mit der Frage „Hat das Abitur unter den Pandemiebedingungen gelitten?" befassten sich fast alle Redner. Sie wurde durchweg mit „Nein" beantwortet. Vieles sei schwieriger gewesen. Von einer bis dahin nicht erlebtem Solidarität berichteten die Schülersprecher. Aus der Verbundenheit in der Not seien tiefe Freundschaften entstanden. Und mit der Durchschnittsnote 2,34 sei der Schnitt landesweit sogar drei Hundertstel besser als in 2020, berichtete Oberstufenkoordinator Winfried Braun.

Trotz Distanz zusammengerückt

Auch Schulleiter Stefan Binder stellte fest, dass der Jahrgang trotz räumlicher Distanz zusammengerückt ist und wünschte allen das Beste auf der beginnenden abenteuerlichen Reise in das weitere Leben.

Dank des Hygienekonzeptes und niedriger Inzidenz konnte die Abiturfeier anders als im Vorjahr stattfinden. - © Herbert Gontek
Dank des Hygienekonzeptes und niedriger Inzidenz konnte die Abiturfeier anders als im Vorjahr stattfinden. (© Herbert Gontek)

Elternpflegschaftssprecher Christoph Apel forderte die Schüler auf, diese Freundschaften weiter zu pflegen und zu erhalten. „Ich ziehe den Hut vor Euch, wie ihr diese Zeit gemeistert habt", und Malte Elgeti riet seinen Mitschülern: „Bleibt auf dem Boden und greift nach den Sternen!" Musikalisch wurde die Veranstaltung von starken Vorträgen von Nina Bieber, Malte Elgeti und Marko Horvat begleitet.

Besondere Leistungen ausgezeichnet

Einen großen Teil der Feierlichkeiten nahm die Ehrung besonders guter Schüler ein. Mit der Bestnote 1,0 auf ihrem Zeugnis gehen Lena Böddeker und Malte Elgeti nach Hause.

Lesen Sie auch: Abi nach Corona? "Wenn ich an die Klausuren denke, wird mir ganz anders"

Zu den Ehrungen: Zwölf Schüler erhalten das Bili – Zertifikat für einen achtjährigen Ausbildungsgang in den Fächern Biologie, Geschichte, und Erdkunde in englischer Sprache. Es sind Lena Böddeker, Kim Jule Brinkmann, Daria Butenko, Laurenz Gutmann, Nico Herbold, Christian Hildebrandt, Juliane Rahn, Kim Schieke, Lasse Schiller, Melina Sen, Katrin Wiedemann und Niklas Wiernik. Der Ehrenpreis „SteinGy" ging für schulisches Engagement an Malte Elgeti, und Jasper Fleischmann. Lena Böddeker bekam ihn für die beste Gesamtleistung. Die Fachschaften ehrten Tim Hörmann, Malte Elgeti und Felix Schunden (Physik), Maik Kokarew (Mathematik), Zaheeb Hayat, Anna Spinnei und Jessica Jahnke (Chemie). Für ihren Einsatz in Chor und Orchester der Schule wurden Kim Brinkmann, Kim Schieke, Laurenz Gutmann, Lucy Poggenklas. Mariana Koh, Maxima Altenbäumer, Ole Pietsch, Rabigh Khan, Timm Mowwe, Zaheeb Hayat, Nina Bieber, Lena Goldbeck, Julia Rahn, Sina Schulz und Luisa Schimansiki geehrt.

Nach dem Hochwerfen des Doktorhutes, als Zeichen der erfolgreichen Beendigung des schulischen Lebensabschnittes, knallten die Sektkorken.

Info

Der Abi-Jahrgang 2021


• Hissan Ahmed, Halida Aisso, Maibritt Maxima Altenbäumer, Elsa Baining, Tim Baumann, Yesim Bayrakli, Nina Bieber, Elias Boehm, Kim Jule Brinkmann, Erik Brinkmann, Tobias Buchardt, Daria Butenko, Lena Böddeker, Thorben Böttcher, Emre Cakmak, Jayden Cooper, Marlon D’Angelo, Behar Demelezi, Jona Minou Deppe, Sebastian Dettmann, Carolin Diekmann, Svea Dietz, Leonie Dörscheln, Anita Eiteneier, Malte Elgeti, Jasper Fleischmann, Nicole Gidion, Lena Goldbeck, Issam Gouiaa, Florian Grocholl, Laurenz Gutmann, Christian Götz, Merle Hagemeier, Fenice Hartke, Zaheeb Hayat, Nico Herbold, Lea Carolin Herzog, Christian Hildebrandt, Marko Horvat, Delia Huhn, Lilli Hülsmann, Tom Hüttemann, Tim Hörmann, Lukas Hövelmann, Jessica Jahnke, Magnus Jander, Melina Jekic, Rabigh Khan, Selina- Yasmin Klaus, Marina Koch, Maik Kokarew, Roman Korte, Tamino Scott Kosfeld, Fynn Kowert, Tobias Krabus, Adria Krasniqi, Nicole Martens, Amelie Mauksch, Maila Milsmann, Anas Minoura, Timm-Noah Mowwe, Florian Mues, Lana Murad, Sandro Francesco Ortega, Artina Pajaziti, Laura Pautz, Ole Pietsch, Lucy Poggenklas, Max Pohlmann, Arian Pucker, Christen Rabe, Louis Rahe, Lisa Marie Rahe, Juliane Gabriele Rahn, Jonas Rhode, Konstantin Rieks, Tim Rothe, Mascha Sacharov, Kim Schieke, Lasse Schiller, Luisa Schimanski, Anna Schulz, Sina Schulz, Felix Schunder, Melina Sen, Johanna Sowa, Anna Spinnei, Alissa Struffolino, Sinem Sümer, Cedric Timpe, Doruntine Ukshini, Eray Usta, Alexandra Vassiliev, Ella Wagner, Kathrin Wiedemann, Niklas Wiernik, Justin Wiesner, Marie Laura Woitaschek und Julian Zink.
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.