LokalsportPassender Stammzellspender für schwer kranke Feelia gefunden

Nach rund zwanzig Wochen Wartezeit hat Ex-Leichtathlet Marc Blume den erlösenden Anruf erhalten. Auch wenn die kommenden Wochen und Monate hart bleiben, hat die Familie nun endlich eine Perspektive.

Dennis Bleck

Es ist ein passender Spender für die schwer kranke Feelia gefunden worden. - © Marc Blume
Es ist ein passender Spender für die schwer kranke Feelia gefunden worden. © Marc Blume

Steinhagen. Die Erleichterung schwingt in jedem Wort mit, das Marc Blume am Samstag spricht. Endlich hat der erfolgreichste deutsche Leichtathlet der 1990er-Jahre den Anruf erhalten, auf den er und seine Familie so lange gewartet haben: Es ist ein passender Stammzellspender für seine schwer kranke Tochter gefunden! Wie berichtet ist die fünfjährige Feelia aus Steinhagen am Myelodysplastischen Syndrom, kurz MDS, erkrankt.

Diese spezielle Knochenmarkserkrankung verhindert, dass ihre Blutbildung nicht von gesunden, sondern von genetisch mutierten Stammzellen ausgeht. Jede Wunde, sogar simples Nasen- oder Zahnfleischbluten kann im schlimmsten Fall tödlich für das lebensfrohe Mädchen enden. In den Kindergarten geht sie deshalb längst nicht mehr. Stattdessen muss sie mehrfach in der Woche zur Behandlung ins Krankenhaus. Und das seit mehreren Monaten.

„Als der Anruf kam, sind Tränen geflossen"

Seit fast zwanzig Wochen sind Feelia und ihre Familie auf der Suche nach einem passenden Stammzellspender. „Als der Anruf jetzt kam, sind Tränen geflossen", sagt Papa Marc Blume: „Man möchte die ganze Welt umarmen." Seine Frau habe es zunächst nicht glauben können: „Sie hat dreimal nachgefragt, ob das wirklich wahr ist."

Schon in diesen Tagen starten die Voruntersuchungen. Die richtige Behandlung, die wie berichtet in einer Klinik in Münster stattfindet, beginnt dann in rund sechs Wochen. Fast drei Monate muss Feelia dann im Krankenhaus bleiben. Lange Zeit davon auf der Isolierstation. „Wir wissen, dass noch schwere Zeiten auf uns zukommen", sagt Blume: „Aber endlich haben wir eine Perspektive. Wir haben es bis hierher geschafft, den Rest des Weges meistern wir auch noch."

Die Anteilnahme am Schicksal des kleinen Mädchens ist riesig. Im Altkreis und auch weit über die Grenzen hinaus. Erst seit dieser Woche etwa gibt es den Feelia-Burger im Grillwerk 2.0 in Halle, der in Kooperation mit Mann & Metzger aus Steinhagen entstanden ist. Ein Teil des Erlöses wird an die Familie gespendet. TV-Legende Otto Waalkes hat dem Mädchen ein handsigniertes Bild geschenkt. Mehrere gemeinnützige Vereine und Organisationen spendeten den Blumes Geld oder dringend notwendige Sachgegenstände.

Weitere regelmäßige Updates auf den sozialen Kanälen

„Wir bedanken uns bei allen, die uns bisher auf unserem Weg begleitet und unterstützt haben", sagt Blume. Im Spätsommer, wenn Feelia hoffentlich wieder ganz genesen ist, soll es dann ein großes Fest für alle Helfer geben. „Vielleicht mit Hüpfburg und Zuckerwattenmaschine", sagt Blume. Noch seien das aber nur Spinnerein. Im Vordergrund stünde jetzt die Transplantation.


Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Im Kampf gegen Feelias Krankheit und auf der Suche nach einem passenden Spender hat die Familie viel auf die sozialen Netzwerke gesetzt. Auch in Zukunft wird es auf dem Instagram- und Facebookkanal weiter regelmäßige Updates über den Gesundheitszustand des fünfjährigen Mädchens geben. „Wir wollen anderen Familien, die ähnliches durchleiden, damit Hoffnung geben", sagt Blume.

Auf den sozialen Kanälen veröffentlichte die Familie die frohe Kunde am Samstag zuerst. Das Video zu diesem Beitrag, das Feelia tanzend und singend zum Culcha Candela Song „Hope", in Deutsch Hoffnung, zeigt, hat auf Instagram mittlerweile fast 5.000 Aufrufe. Auch die bekannte Band aus Berlin selbst hat auf dieses reagiert und einen Kommentar verfasst. Überhaupt ist die Kommentarleiste voll von Glückwünschen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.