33-Jähriger mit Schnittwunden: Vier Männer gelten als tatverdächtig

veröffentlicht

Symbolbild - © Marc Uthmann
Symbolbild (© Marc Uthmann)

Steinhagen (HK). Ein 33-jähriger Steinhagener wurde auf einem Parkplatz am Laukshof von der Polizei gefunden, nachdem diese per Anruf informiert worden waren.

Vor Ort trafen die Beamten am Samstagmorgen, 28. Juni, gegen 3.30 Uhr auf sechs Männer. Der 33-Jährige hatte augenscheinlich oberflächliche Schnittverletzungen am Oberkörper, heißt es in der Polizeimeldung.

Vier der übrigen Männer gelten laut Polizeiangaben als tatverdächtig für die Körperverletzung. Bis auf einen Mann, waren alle alkoholisiert. Den Tatverdächtigen (19, 20, 22 und 29 Jahre alte Männer aus Steinhagen) wurde anschließend eine Blutprobe entnommen. Neben dem Blutalkoholwert, werden die Blutproben auch hinsichtlich konsumierter Betäubungsmittel untersucht. Drei der Tatverdächtigen blieben bis zur erfolgten Ausnüchterung im Polizeigewahrsam.

Der 33-jährige verletzte Mann wurde zur Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu der Auseinandersetzung am Laukshof in der Nacht zu Sonntag machen? Hinweise dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.