Drogenkauf kostet Steinhagener Pärchen 1.800 Euro

Herbert Gontek

Symbolbild - © kraximus2010 - Fotolia
Symbolbild (© kraximus2010 - Fotolia)

Steinhagen/Halle. „Wir haben die Tütchen am ZOB gekauft", gestand ein 24-jähriger Steinhagener vor dem Haller Amtsgericht. Er war angeklagt, für seine gleichaltrige Freundin in zwölf Fällen Drogen in kleinen Mengen in Steinhagen am Busbahnhof gekauft zu haben.

Der Zeitraum des Erwerbs liegt im Frühjahr des Jahres 2018. Damals soll der junge Mann in zwölf Fällen Drogen erworben haben. Nun mussten sich beide verantworten. Gegen Zahlung von 900 Euro pro Person wurde das Verfahren eingestellt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.