Schaeffler begrüßt zehn neue Auszubildende in Steinhagen

veröffentlicht

Schaeffler-Personalleiterin Franziska-Lorentz-Nikola (von links) begrüßt Melina Dück, Leo Krätzig, Alexander Thüner, Markus Schütze, Jannik Grüger, Marcel Gerlach, Pascal Trachte, Rilind Sylejmani, Patrick Urban, Betriebsratsvorsitzender Jörg Schütze, Paul Bunzel, Ausbildungsleiterin Melanie Blut und Werkleiter Thomas Lange. - © Schaeffler
Schaeffler-Personalleiterin Franziska-Lorentz-Nikola (von links) begrüßt Melina Dück, Leo Krätzig, Alexander Thüner, Markus Schütze, Jannik Grüger, Marcel Gerlach, Pascal Trachte, Rilind Sylejmani, Patrick Urban, Betriebsratsvorsitzender Jörg Schütze, Paul Bunzel, Ausbildungsleiterin Melanie Blut und Werkleiter Thomas Lange. (© Schaeffler)

Steinhagen (HK). Mit dem neuen Ausbildungsjahr hat für zehn junge Menschen am Schaeffler-Standort Steinhagen das Berufsleben begonnen.

Aus dem gewerblichen Bereich sind darunter zwei Industriemechaniker, drei Zerspanungsmechaniker, zwei Mechatroniker und ein Produktionstechnologe. Eine Jugendliche lässt sich im kaufmännischen Beruf Fachlageristin ausbilden. Zudem nimmt ein Abiturient ein »Two in One«-Studium auf, das die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker mit einem dualen Studium zum Bachelor of Engineering Maschinenbau verbindet.

"Hochqualifizierte Mitarbeiter für die Zukunft des Unternehmens"

Melanie Blut, Ausbildungsleiterin in Steinhagen, begrüßte die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Tag: „Sie legen mit einer Ausbildung den Grundstein für Ihre berufliche Karriere. Gemeinsam bereiten wir Sie darauf vor, dass Sie als hoch qualifizierte Mitarbeiter die Zukunft des Unternehmens mitgestalten können."

Die ersten Tage der Ausbildung bei Schaeffler dienen vor allem der Einführung, um sich mit Abläufen und der neuen Arbeitsumgebung vertraut zu machen. Bei verschiedenen Aktionen wie einer Werksführung, Team-Building und einem Ausflug zum Bowlen mit anschließendem Abendessen, können sich die künftigen Nachwuchskräfte und ihre Ausbilder besser kennenlernen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.