Jannis Drewell: Erst Aachen, dann die Europameisterschaft

Jonas Damme

Jannis Drewell - © Jonas Damme, HK
Jannis Drewell (© Jonas Damme, HK)

Steinhagen. Das »Weltfest des Pferdesports« in Aachen vom 12. bis 21. Juli gilt als eines der Topevents für alle deutschen Reiter. Für Jannis Drewell vom PSV Steinhagen-Brockhagen-Hollen sind sie ein besonderer Höhepunkt. Dort, in Aachen, gewann er 2015 seinen ersten Europameistertitel. In diesem Jahr findet die EM zwar nicht in Aachen statt, wohl aber das deutsche Entscheidungsturnier.

Beim CHIO müssen die besten Deutschen zeigen, was sie können. Nur drei nimmt Bundestrainerin Ursula Ramge mit zur Europameisterschaft, die in zwei Wochen, vom 24. bis zum 28. Juli im holländischen Ermelo stattfindet.

Dass Jannis Drewell dort starten darf ist noch nicht gesetzt. Angesichts seiner guten Leistungen bei den letzten Turnieren dürften seine Chancen aber gut stehen. Erst vor wenigen Wochen hatte der Sportsoldat den ersten Platz aus Wiesbaden mit nach Hause gebracht. Kurz zuvor hatte er in Belgien den zweiten Platz geholt. Anfang Juli hatte er in Münster außerdem den Titel des Westfalenmeisters erturnt. Allerdings ist der Konkurrenzdruck derzeit extrem hoch. Gerade bei den Herren treten einige Turner an, denen sich Drewell in der Vergangenheit auch schon einmal geschlagen geben musste.

Der 27-Jährige startet in der Kür derzeit als »Eddie the Eagle«, inspiriert vom gleichnamigen Kinofilm über einen englischen Skispringer.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.