Neue Perspektive in den USA: Plasmatreat steigt in Batterieproduktion ein

Das Steinhagener Unternehmen beteiligt sich am Start-up Intecells. Im stetig wachsenden Bereich der E-Mobilität sieht es gutes Potenzial

veröffentlicht

Firmengründer: Plasmatreat-CEO Christian Buske und Dr. Shawn Gayden. - © Plasmatreat
Firmengründer: Plasmatreat-CEO Christian Buske und Dr. Shawn Gayden. (© Plasmatreat)

Steinhagen (HK). Der Weltmarktführer für atmosphärische Plasmatechnologie, das Unternehmen Plasmatreat mit Sitz an der Queller Straße in Steinhagen, hat seine Beteiligung an dem Start-up Intecells bekanntgegeben. Das junge Unternehmen wird innovative Fertigungsverfahren entwickeln, um die Performance von Batteriezellen zu verbessern und Produktionskosten zu senken.

„Wir werden die herkömmlichen Bauformen und den aktuellen Produktionsprozess von Batteriezellen überwinden, um die Batterieleistung deutlich zu steigern und die Fertigung effizienter zu machen", kommentierte der geschäftsführende Gesellschafter von Plasmatreat, Diplom-Ingenieur Christian Buske, den Start von Intecells. Neue Batterie-Technologien seien nicht nur für den stetig wachsenden Bereich der Elektromobilität von großer Bedeutung, sondern würden auch zahlreiche Anwendungen der Consumer Electronics-Branche optimieren beziehungsweise überhaupt erst ermöglichen.

Automobilhersteller als strategische Partner

Intecells ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Plasmatreat und Architected Batteries Unbound LLC. Dr. Shawn Gayden, Geschäftsführerin von Intecells, ist sich sicher, dass das Start-up schon bald neue Batterielösungen präsentieren wird: „Wir profitieren von unseren engen Beziehungen zu unseren Kunden in der Branche. Sie ermöglichen es uns, schnell den ersten kommerziellen Erfolg zu realisieren, der die Zukunft der Batterieherstellung prägen wird." Christian Buske und Dr. Gayden gründeten Intecells gemeinsam und holten als Finanzier den Investor Walden Internationals aus San Francisco mit ins Boot.

„Wir freuen uns sehr, Intecells fördern zu können. Im Hinblick auf die sich weltweit rasant entwickelnde Industrie für intelligente Fahrzeuge halten wir die neuen Batterie-Lösungen von Intecells für wesentlich vielversprechender als die bisherigen Produkte am Markt. Wir sind sehr zuversichtlich, was die Zukunft von Intecells betrifft. Deshalb möchten wir das Unternehmen dabei unterstützen, zu wachsen und die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen", kommentierte Dr. Hing Wong von Walden International die Gründung von Intecells.

Walden International hat sich in den vergangenen zehn Jahren bereits an zahlreichen Technologie-Unternehmen in der Automobil-Industrie beteiligt und unterhält gute Beziehungen zu namhaften Automobilherstellern – den potenziellen strategischen Partnern von Intecells. Intecells wird seinen Sitz im südöstlichen USA-Bundesstaat Michigan haben.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.