Mercedes schleudert mit voller Wucht in die Leitplanke

Bei einem Unfall auf der A 33 wird ein 44-Jähriger schwer verletzt. In Fahrtrichtung Paderborn bildet sich ein langer Stau

veröffentlicht

Der Mercedes schleuderte quer über die Autobahn. - © Andreas Eickhoff
Der Mercedes schleuderte quer über die Autobahn. (© Andreas Eickhoff)

Steinhagen (ei/tas). Der Unfall ereignete sich am Donnerstabend um 18.50 Uhr. Zeugen schilderten der Polizei, dass der Mercedes mit Bielefelder Zulassung mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Paderborn unterwegs gewesen sei. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der 44-Jährige am Steuer etwa 200 Meter von der Brücke am Upheider Weg entfernt die Kontrolle über den Wagen. Das Auto schleuderte quer über die Fahrbahn und prallte auf beiden Seiten gegen die Leitplanken, bevor es zum Stehen kam.

Der Fahrer wurde schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung auf schnellstem Wege in eine Bielefelder Spezialklinik gebracht. Neben zwei Rettungswagen und dem Notarzteinsatzfahrzeug rückten Kräfte der Löschzuge Halle und Künsebeck zur Unfallstelle aus. Die Autobahn 33 musste zwischen den Anschlussstellen Künsebeck und Steinhagen zwischenzeitlich voll gesperrt werden; teilweise konnte der Verkehr nur einspurig rollen. Das führte zu größeren Verkehrsbehinderungen. Am Unfallwagen entstand Totalschaden.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.