Jannis Drewell als "Eddie the Eagle" beim Weltcup

Platz sechs. Jannis Drewell konnte seinen Weltcup-Titel in Frankreich leider nicht erfolgreich verteidigen.

Frank Jasper

Premiere in Frankreich: Jannis Drewell zeigte erstmals seine Kür als Eddie the Eagle auf seinem Pferd Qualimero. - © Daniel Kaiser
Premiere in Frankreich: Jannis Drewell zeigte erstmals seine Kür als Eddie the Eagle auf seinem Pferd Qualimero. (© Daniel Kaiser)

Steinhagen/Saumur. Jannis Drewell vom Reitsportverein Steinhagen-Brockhagen-Hollen hat beim Weltcup-Finale am Wochenende im französischen Saumur seinen Titel nicht verteidigen können. Er landete auf dem sechsten Platz. Sieger wurde der Kolumbianer Juan Martin Clavijo.

„Das Pferd war gut, aber ich habe im ersten Durchgang einfach zu viele kleine Fehler gemacht und dabei wertvolle Punkte verschenkt", berichtete gestern Jannis Drewell, der mit seinem Pferd Qualimero angetreten war und an der Longe von seiner Mutter Simone Drewell geführt wurde. „In der zweiten Runde hat dann alles super funktioniert, aber da war der Abstand zur Konkurrenz schon zu groß. Der Zug war abgefahren", so Drewell weiter.

Beim Publikum gut angekommen sei die neue Kür, mit der der Voltigiersportler erstmals auf einem Turnier angetreten war. Wie bereits bei vergangenen Küren hat Drewell erneut einen Kinofilm als Vorlage genommen. Diesmal die Verfilmung über das Leben des britischen Skispringers Michael Edwards, besser bekannt als Eddie the Eagle. „Mich hat die Außenseitergeschichte beeindruckt, die in dem Film sehr gut nacherzählt wird. Außerdem verkörpert Eddie the Eagle ganz gut den olympischen Gedanken", erklärte Jannis Drewell seine Wahl. Für seine Kür schlüpfte der 27-Jährige darum passenderweise in ein an einen Skianzug angelehntes Outfit und wählte Songs der Filmmusik.

„Das Publikum hatte seinen Spaß bei der Premiere", resümierte Drewell zufrieden. Allerdings dürfte die fehlende Routine seinem Empfinden nach auch für den ein oder anderen Fehler verantwortlich gewesen sein. Das soll beim nächsten Start anders werden.

In eineinhalb Wochen turnt Drewell erneut vor Publikum als Eddie the Eagle auf dem Pferderücken. Dann findet im holländischen Ermelo das erste Qualifikationsturnier für die vom 24. bis 28. Juli anstehende Europameisterschaft statt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.