So entsorgen Steinhagener ihren Strauchschnitt - und helfen damit Jugendlichen

Am 6. April wird von der Jugendfeuerwehr und den Pfadfindern wieder Strauchschnitt abgeholt. Anmeldungen sind vom 11. März an bei der Abfallberatung im Rathaus möglich

Birgit Nolte

Strauschschnittsammelaktion: Zahlreiche Helfer aus den Reihen der Jugendfeuerwehr und der Pfadfinder machen wieder mit. - © Birgit Nolte
Strauschschnittsammelaktion: Zahlreiche Helfer aus den Reihen der Jugendfeuerwehr und der Pfadfinder machen wieder mit. (© Birgit Nolte)

Steinhagen. Wer jetzt seinen Garten für die Freiluftsaison schön macht, bei dem fällt jede Menge Baum- und Strauchschnitt an. Dank der Jugendfeuerwehr und des Pfadfinderstamms Roter Milan müssen sich die Bürger keine Gedanken darüber machen, wie sie den Grünabfall entsorgen können. Denn der wird am Samstag, 6. April, nach vorheriger Anmeldung direkt vom Gartentor abgeholt. Anmeldungen sind ab Montag, 11. März, möglich.

2006 startete die erste Strauchschnittsammelaktion in der Gemeinde. In den vergangenen Jahren fuhren die Helfer im Schnitt 70 Stationen ab und sammelten dabei rund 250 Kubikmeter Strauchschnitt ein. Pro Station werden maximal zehn Kubikmeter eingesammelt. Die Aststärke darf höchstens fünf Zentimeter betragen, Kompostabfälle und Schlagabraum werden nicht mitgenommen.

Die voraussichtliche Menge und die Art des Schnittguts müssen bereits bei der Anmeldung in der Abfallberatung im Rathaus, Zimmer 312, Telefon (0 52 04) 99 73 22, angegeben werden. Außerdem müssen die Abholstellen mit einem Traktor inklusive Anhänger angefahren werden können.

Sichere Entsorgung von alten Akten

Rund ein Drittel des eingesammelten Materials eignet sich für die Verarbeitung zu Hackschnitzeln. „Durch deren Verwendung als Brennmaterial können fossile Brennstoffe eingespart werden", erläutert Abfallberaterin Anke Ulonska. Zwei Drittel der gesammelten Menge gehen bei zwei großen Osterfeuern in Flammen auf. Am Ostersamstag lädt der Löschzug Amshausen, am Ostersonntag der Löschzug Brockhagen dazu ein.

Die Teilnehmerzahl der Strauchschnittsammelaktion ist begrenzt. Interessenten sollten also mit der Anmeldung nicht lange zögern. Der Baum- und Strauchschnitt wird zwischen 8 und 17 Uhr abgeholt. Bei der Abholung bitten die Helfer um eine Spende von mindestens 10 Euro. Der Betrag sollte generell der Abholmenge angemessen sein. Sowohl der Pfadfinderstamm »Roter Milan« als auch die Jugendfeuerwehr verwenden das Geld für ihre Ausflüge mit den Kindern und Jugendlichen.

Darüber hinaus bietet die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der GEG, Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh mbH, am Samstag, 2. März wieder eine Möglichkeit, alte Akten und Belege sicher zu entsorgen. Zwischen 10 und 12 Uhr stehen die Fachleute der Firma »Reisswolf OWL« bereit. In speziellen Sicherheitsbehältern werden alte Belege und Unterlagen erfasst. Auch ganze Ordner werden angenommen. Die Vernichtung der Akten wird gemäß den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes gewährleistet. Die Abgabe ist für die Bürger kostenlos.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.