Der Beweis: Karneval macht wirklich glücklich

Zusammen mit 600 Gästen haben die Cronsbachfunken am Samstag einmal mehr bewiesen, dass Steinhagenn kein weißer Fleck auf der Karnevalslandkarte ist. Der Saal tobte von Anfang an. Zweimal kam an diesem Abend auch etwas Wehmut auf.

Frank Jasper

Die Funkengarde der Cronsbachfunken. - © Frank Jasper
Die Funkengarde der Cronsbachfunken. (© Frank Jasper)

Steinhagen.Wie um Himmels willen kostümiert man sich passend, wenn das Motto des Abends »Viel Glück« lautet? Die Besucher der Prunksitzung in der Steinhagener Schulaula meisterten auch diese textile Herausforderung mit Bravour. Im Publikum wurden Glückfeen, Einhörner und vierblättrige Kleeblätter gesichtet. Bürgermeister Klaus Besser samt Entourage hatten sich als Fliegenpilz verkleidet.

Karneval Steinhagen 2019

Den Vogel abgeschossen hatte allerdings das Trüppchen, das als Glückskekse, wie man sie aus dem Chinarestaurant kennt, den Saal betrat. Ob die ausladenden Kostüme den Abend heile überstanden haben, ist nicht überliefert. Den Preis für die beste Kostümierung erhielt allerdings der Freundeskreis, der im »Merry X-Mas«-Verbund als Schneemann, Weihnachtsbaum und Christkind unterwegs war.

Glückliche Momente wurden an diesem Abend am Fließband produziert. Zumal der Karnevalsclub Cronsbachfunken in diesem Jahr sein 55. Bestehen feiert. Das ist in Karnevalskreisen, wo Schnapszahlen der entscheidende Zeitmesser sind, bekanntlich eine ganz große Nummer. Apropos große Nummer: Zur Feier des Tages hatten die Cronsbachfunken die Partyband »Die Landeier« engagiert. Die erfolgreiche Karnevalskapelle ist derzeit auf GoodbEI-Tour und beweist in dieser Session ein letztes Mal, warum sie Kultstatus besitzt. Der Saal rastete aus, als die Musiker die Bühne betraten. Staugefahr in der Aula! Es waren einfach zu viele Polonäsen unterwegs.

Ansonsten lebte das knapp vierstündige Programm von eigenen Showtruppen. Passend zum 30er-Jahre-Revival, nicht zuletzt hervorgerufen durch den TV-Hit »Babylon Berlin«, steppten die Dress Up Sisters im Glitzerfummel zu Charleston-Klängen über die Bühne. Eine Frischzellenkur scheint die Männershowtanzgruppe »Die flotten Moskitos« hinter sich zu haben. Lebten ältere Nummern auch schon mal von der polterigen Unbeholfenheit ihrer Akteure, hatte das Boygroup-Medley vom Samstag richtig Schmiss. Sitzungspräsiden Ingo Eßler junior, der gewohnt souverän durch den Abend führte, forderte vom Publikum gleich eine Rakete ein.

Die gab es auch für Karnevals-Urgestein Jochen Hempel. „Unser Wagenbaumeister hört nach 13 Jahren auf", verkündete Eßler. Zahlreiche, teils preisgekrönte Mottowagen hat Jochen Hempel, der dem KCCF als Mitglied weiter die Treue hält, geplant und realisiert. Mit ihrem Glücks-Mobil rollten die Cronsbachfunken gestern durch Harsewinkel. Dort ging es feucht und dennoch fröhlich weiter.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.