Die Ärztehäuser sind komplett

Ortskernbelebung: Die gewerblichen Mieter für die beiden im Bau befindlichen Stadthäuser am Marktplatz stehen fest. Von einer Idee haben sich die Planer allerdings zwischenzeitlich verabschiedet

Frank Jasper

Blick in die Straße Am Markt: Im Gebäude links wird in Kürze die Decke über dem Obergeschoss betoniert. In dem Haus wird die Arztpraxis Wiese/Schäfer einziehen. Der erste Stock ist für die Physiotherapiepraxis Neumann reserviert. Der Bau des zweiten Ärztehauses nebenan ist noch nicht so weit vorangeschritten.  - © Frank Jasper
Blick in die Straße Am Markt: Im Gebäude links wird in Kürze die Decke über dem Obergeschoss betoniert. In dem Haus wird die Arztpraxis Wiese/Schäfer einziehen. Der erste Stock ist für die Physiotherapiepraxis Neumann reserviert. Der Bau des zweiten Ärztehauses nebenan ist noch nicht so weit vorangeschritten.  (© Frank Jasper)

Steinhagen. Die letzte noch freie gewerbliche Fläche ist nun auch vergeben. Wie der verantwortliche Architekt Hendrik Nitschke mitteilt, wird die Fotografin Jenifer Kordus mit ihrem Geschäft FM Fotomanufaktur von der Bahnhofstraße an den Marktplatz ziehen.

„Dann kann ich im nächsten Jahr mein zehnjähriges Bestehen am neuen Standort feiern", sagt die Fotografin mit Blick auf den Umzug. Jennifer Kordus hat sich auf moderne Fotografie spezialisiert und rückt vor allem Kinder und Familien ins Bild. „Am Marktplatz werde ich in der Öffentlichkeit präsenter sein", hofft sie. Schreiten die Bauarbeiten gut voran, könnte Kordus im Juli kommenden Jahres ihre Kunden in dem neuen Ladenlokal empfangen.

Architekt: „Weiterer Baufortschritt hängt stark vom Wetter ab"

Die weiteren Mieter stehen wie berichtet schon länger fest: In das der Apotheke zugewandte Gebäude mit der Hausnummer 19 zieht ins 360 Quadratmeter große Erdgeschoss die Hausarztpraxis von Dr. Susanne Wiese und Dr. Arno Schäfer ein. Sie praktizieren bislang noch in der ehemaligen Praxis von Dr. Knabe in der Beethovenstraße. Im ersten Stock eröffnet die Physiotherapiepraxis Neumann ihre neuen Räume. Gegenwärtig befindet sich die Praxis noch im Gebäudekomplex der Fitness-Factory.

Von ihren Räumen an der Bahnhofstraße zieht die Praxis für Urologie in das Erdgeschoss des zweiten Gebäudes mit der Hausnummer 17 ein und übernimmt dort eine 200 Quadratmeter große Fläche. Das Sanitätshaus Graf eröffnet eine Filiale auf 100 Quadratmetern. Bleiben noch 60 Quadratmeter für die Fotomanufaktur.

Von der Idee, ein Café am Marktplatz zu eröffnen, haben die Investoren Lutz Heitland und seine Tochter Christina Heitland sowie Architekt Nitschke zwischenzeitlich Abstand genommen. Laut Hendrik Nitschke habe es einen Interessenten für einen Cafébetrieb gegeben, der Wirtschaftsplan habe aber nicht überzeugen können.

Anfang 2019 sollen Eigentum- und Mietwohnungen vermarktet werden

„Die 15 barrierearmen beziehungsweise barrierefreien Wohnungen in den Häusern sollen Anfang kommendes Jahr als Eigentums- und Mietwohnungen vermarktet werden", teilt Hendrik Nitschke weiter mit. Das Interesse an den Wohnungen in bester Ortskernlage sei groß.

Der Bau der zwei Häuser schreitet laut Hendrik Nitschke gut voran. „Die Tiefgarage ist bis auf die Rampe fertig", sagt der Architekt. Am Haus Nummer 19 werde bald die Decke über dem Obergeschoss betoniert. „Die Decke über dem Erdgeschoss des Hauses Nummer 17 und die letzte Decke im Haus Nummer 19 sollen kurz vor Weihnachten betoniert werden", formuliert Nitschke das nächste Etappenziel. Der weitere Baufortschritt werde maßgeblich vom Verlauf des Winters abhängen. Ziel sei es, dass zu Beginn des Sommers die ersten Mieter einziehen können.

Die Politik erhofft sich von den Ärztehäusern einen Beitrag zur Ortskernbelebung. Langfristig soll die gesamte Häuserzeile Am Markt neu überplant werden.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.