Steinhagen begrüßt seine neue Heidekönign

Frank Jasper,Jonas Damme

Die Königin und ihr Hofstaat: Tina Uffmann ist nun Tina I. - © Jonas Damme
Die Königin und ihr Hofstaat: Tina Uffmann ist nun Tina I. (© Jonas Damme)

Steinhagen. Die neue Heidekönigin heißt Tina Uffmann. Unter dem Applaus hunderter Gäste auf dem Marktplatz stellte Bürgermeister Klaus Besser die 43-Jährige als »Tina I.« vor. Die Zahnmedizinische Assistentin lebt seit 21 Jahren mit ihrem Mann in Steinhagen und hat einen Sohn. Sie stammt aus Bünde.

Den Aufruf zur Wahl der neuen Heidekönigin hatte sie im Steinhagener Schaufenster gelesen. Und die Jury um die frühere Heidekönigin Kerstin Abraham war schnell überzeugt. „Den Mut hat sie auf jeden Fall", bestätigt auch Ehemann Michael Uffmann. „Sie ist die Ruhe selbst."

Eine Heidekönigin auf Augenhöhe

Als Tina I. gestern auf der Bühne das Wort ergriff, war dann auch von Zögern keine Spur. „Ich habe anfangs selbst nicht damit gerechnet", bedankte sie sich bei den Unterstützern. „Umso mehr freue ich mich auf ein tolles Jahr und viele schöne Feste." Der ersten Repräsentationstermin erwartet die neue Regentin bereits Ende des Monats auf dem Ströher Fittkefest. Der Bürgermeister freute sich sehr über die neue Königin – auch deshalb, weil Tina ihn nicht überragt: „Seit langem mal wieder eine Heidekönigin, der ich auf Augenhöhe begegnen kann."

Volle Unterstützung darf Tina I. natürlich auch von ihren Vorgängerinnen Careen und Sarah erwarten. Aus dem holländischen Ede waren zur Krönung außerdem die gerade erst gekrönte Heidekönigin Kavira Mohan nebst Heideprinzessin Valeri Kemperman nach Steinhagen gereist.

Die Krönung stellte gestern den Höhepunkt des Bühnenprogramms dar. Zuvor hatten bereits mehrere Gruppen der Cronsbachfunken für Aufregung gesorgt. Die Minis mit ihrem allerliebsten Heidi-Auftritt, die »Flotten Moskitos« mit ihrer unnachahmlichen Pippi-Langstrumpf-Darstellung. Und auch die Heideprinzessinnen ließen die Blitzlichter leuchten. Im Alleingang übernahm hingegen Sängerin Patricia Prawitt die Bühne, die ein Medley der schrägsten Rotter-Rost-Songs darbot – vom Rap-Huhn bis zum Koks-Lied.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.