Vom Burgermeister zum Dorfkönig: Daniel Walkenhorst schießt den Vogel ab

Frank Jasper

So sehen Sieger aus: Uwe Strothenke und Rainer Hammer tragen den neuen König Daniel Walkenhorst auf ihren Schulter. Zum Thron gehören die Erste Adjutantin Elke Orthen (links) und die Zweite Adjutantin Svenja Tuxhorn. - © Frank Jasper
So sehen Sieger aus: Uwe Strothenke und Rainer Hammer tragen den neuen König Daniel Walkenhorst auf ihren Schulter. Zum Thron gehören die Erste Adjutantin Elke Orthen (links) und die Zweite Adjutantin Svenja Tuxhorn. (© Frank Jasper)

Steinhagen-Brockhagen. Der neue Dorfkönig von Brockhagen heißt Daniel Walkenhorst, ist 32 Jahre alt, und dürfte den meisten als Inhaber des Grillwerks bekannt sein, wo er ständig neue Burgerkreationen auftischt. Ob der vom Burgermeister erlegte Adler demnächst auf der Karte steht, ist nicht überliefert.

Video

Spannend war es dem gut besuchten Festplatz, während die mehr als 40 Teilnehmer auf den Vogel anlegten. „Das ist eine tolle Beteiligung, um die uns manche Großstadt beneidet", freute sich Klaus Landwehr. Der Vorsitzende der Kyffhäuser-Kameradschaft moderierte gewohnt charmant durch den Wettbewerb.

Jubel brandete auf, als Manuela Anton den Apfel traf. Es folgten das Zepter, das Rainer Hammer abschoss, und die Krone, die Susanne Pohlmann im Visier hatte. Mit dem Treffer des linken Flügels durch Svenja Tuxhorn stand die Zweite Adjutantin fest, mit dem rechten Flügel die Erste Adjutantin, nämlich Elke Orthen. Um 14.34 traf dann Daniel Walkenhorst den Rumpf. Wenige Sekunden später saß er auf den Schultern von Uwe Strothenke und Rainer Hammer und bekam prompt eine Beitrittserklärung für die Kyffhäuser-Kameradschaft unter die Nase gehalten.

Links zum Thema
Hier gibt's den Bericht vom Wochenenende vom Dorfgemeinschaftsfest in Brockhagen.


Fackelumzug fand dank des Wetterumschwungs in abgespeckter Form statt

Erstmals schloss sich der Kehraus gleich an die Siegerehrung an. In den Vorjahren ging die finale Feierei erst immer am Abend über die Bühne. Der Nachmittagstermin funktionierte ebenso – war die Stimmung doch gerade auf dem Höhepunkt und die Regenerationszeit für alle Beteiligten war damit ein wenig länger. Für den passenden Partysound sorgte der Holland-Import in Gestalt der Band »Veur Gek & Onwies«.

Das Festzelt steht Kopf

Tags zuvor hatte unter anderem die Brockhagener Olympiade für gute Laune gesorgt. Als Sieger gingen die Mädels der Zweiten Damenmannschaft vom TuS Brockhagen hervor.

Strahlende Gesichter gab es bei der großen Verlosung. Marc Wartenberg freute sich über ein Fahrrad, Andrea Pohlmann gewann eine Ballonfahrt, und Christoph Kalms nahm einen Reisegutschein in Empfang. Weil es die Witterung zuließ, konnte sogar – anders als befürchtet – sogar der Fackelumzug in abgespeckter Form stattfinden.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.