Wer will neue Heidekönigin werden?

Frank Jasper

Noch bis zum Heidefest am Sonntag, 2. September, ist Careen Schimanski (rechts) im Amt. So wie ihre Vorgängerin Sarah Süß (daneben) wird auch Careen die neue Heidekönigin bei festlichen Anlässen begleiten. - © Frank Jasper
Noch bis zum Heidefest am Sonntag, 2. September, ist Careen Schimanski (rechts) im Amt. So wie ihre Vorgängerin Sarah Süß (daneben) wird auch Careen die neue Heidekönigin bei festlichen Anlässen begleiten. (© Frank Jasper)

Steinhagen. Sie sind mindestens 18 Jahre alt, leben in Steinhagen und sind gerne unter Menschen? Dann verfügen Sie bereits über drei Eigenschaften, die Sie zur Heidekönigin prädestinieren. Ihr Job: zu festlichen Anlässen wie Köchemarkt, Weihnachtsmarkt und Heidefest die Gemeinde Steinhagen repräsentieren. Die Arbeitskleidung – das sind Kleid und Krone – stellt die Gemeinde.

Bis Ende Juni können sich Interessierte bei Petra Holländer (E-Mail: petra.hollaen der@steinhagen.de) bewerben. „Ein Foto und ein kurzer Text, mit einer Begründung, warum man Heidekönigin werden möchte, reichen aus", sagt Petra Holländer. Zusammen mit Kerstin Abraham, Königliche Hoheit aus dem Jahr 2004, betreut sie die Repräsentantinnen.

Noch bis zum Heidefest am Sonntag, 2. September, ist Careen Schimanski (rechts) im Amt. So wie ihre Vorgängerin Sarah Süß (daneben) wird auch Careen die neue Heidekönigin bei festlichen Anlässen begleiten. Sie blickt auf eine erlebnisreiche Amtszeit zurück: „Ich habe während der zurückliegenden Monate so viele Menschen kennengelernt und meine Heimatgemeinde ganz neu entdeckt."

Bevor sie die Krone an ihre Nachfolgerin überreicht, geht es noch zur holländischen Heideweek. Außerdem gibt’s als Dankeschön von der Gemeinde ein nach eigenen Vorstellungen hergestelltes Schmuckstück von Goldschmied Bernd Strüwe.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.