Grillwerk-Wirt setzt Belohnung für Hinweise aus

veröffentlicht

So sah das Grillwerk in Steinhagen aus, nachdem das Feuer gelöscht war. - © Sonja Faulhaber
So sah das Grillwerk in Steinhagen aus, nachdem das Feuer gelöscht war. (© Sonja Faulhaber)

Steinhagen (joda). Ob es wirklich einen Zusammenhang zwischen der versprochenen Belohnung und der Selbstanzeige eines jungen Täters im Fall des Versmolder Großbrandes gibt, ist noch unklar. Grillwerk-Wirt Daniel Walkenhorst hält es aber für durchaus möglich. „Nach dem Erfolg in Versmold will auch ich jede Chance nutzen", sagt Walkenhorst.

Daniel Walkenhorst - © Birgit Nolte, HK
Daniel Walkenhorst (© Birgit Nolte, HK)

Im November war sein Grill an der Bahnhofstraße abgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Konkrete Hinweise gibt es noch nicht. Deshalb lobt der Steinhagener Wirt, der gegenwärtig das Grillwerk in Künsebeck betreibt, nun eine Belohnung aus, für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen. 5000 Euro stellt er in Aussicht – trotzdem bleibt die Erfolgsaussicht sechs Monate nach der Tat gering. Hinweise nimmt weiterhin die Polizei in Gütersloh unter Tel. (0 52 41) 86 90 entgegen.

Schon am 1. Mai will Daniel Walkenhorst in Steinhagen wieder Hamburger anbieten. Mit einem Grillwagen will er am alten Standort weitermachen. Langfristig ist sogar ein Neubau angedacht.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.