HalleEs geht nicht nur um Tempo 50: Darum will Künsebeck die B68 überwinden

Die Bundesstraße zerschneidet seit Jahrzehnten den rund 3.500 Einwohner zählenden Ortsteil. Wohnungen und Kitas gibt es auf beiden Seiten, für Minigolf, Bargeld oder Burger muss man pendeln. Ein gelbes Ortsschild mit allen Konsequenzen könnte helfen.

Uwe Pollmeier

Die Brackweder Straße trennt die beiden Künsebecker Ortsteile voneinander. Die Einrichtung einer "Geschlossenen Ortschaft" könnte dies ändern. - © Uwe Pollmeier
Die Brackweder Straße trennt die beiden Künsebecker Ortsteile voneinander. Die Einrichtung einer "Geschlossenen Ortschaft" könnte dies ändern. © Uwe Pollmeier

Halle-Künsebeck. Das Straßenverkehrsamt des Kreises sieht in dem Abschnitt der Brackweder Straße zwischen Hauptstraße und Schnatweg ganz klar eine Außerortslage. Die Fahrbahn sei breit, es gebe keine Fußwege und der Straßenzustand sei gut. Ebenso gebe ein Blick in die Unfallstatistik keine Anlässe, an der aktuellen Lage mit Tempo 70 etwas zu ändern. Dies sieht die Fraktion der Grünen jedoch ganz anders. Sie will die asphaltierte Trennlinie, die durch ihren Ortsteil führt, entschärfen und so den Ort wieder zusammenwachsen lassen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
1 Kommentar

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.