HalleVermisstensuche: Polizeihubschrauber kreist am Sonntagabend über Halle

Eine ältere, demente Dame kehrt von ihrem Rundgang nicht zurück. Stundenlang sucht die Polizei nach der 86-Jährigen. Montagmorgen kommt dann Entwarnung.

veröffentlicht

- © Polizei
Polizeihubschrauber © Polizei

Halle (nic). Es ist Sonntagabend, kurz nach 23 Uhr, als die Menschen am Haller Maschweg und in der Umgebung unruhig werden: Ein Hubschrauber kreist in der Dunkelheit über den Häusern; irgendwann bleibt er hoch oben in der Luft auf einem Punkt stehen, bestimmt 20 Minuten. Der Lärm ist groß, die Szenerie unheimlich, aber die Aktion dringend erforderlich: Eine 86-jährige Frau wird seit dem frühen Abend vermisst.

In der Mitteilung, die die Polizei um 23.12 Uhr herausgibt, werden die Umstände näher erklärt. Angehörige hatten sich bei der Polizei gemeldet, weil sie sich Sorgen um die ältere Dame machten, nachdem diese von ihrem täglichen Spaziergang im Bereich des Maschwegs nicht zurückgekehrt war. Den macht sie jeden Abend, zumeist geht sie dabei dieselbe kleine Runde und kehrt für gewöhnlich bis 19 Uhr zurück – außer am Sonntag. Weil die alte Dame an Alzheimer erkrankt und womöglich orientierungslos ist, reagiert die Polizei direkt.

Lesen Sie auch: Toter auf Marktkauf-Toilette: Ermittler rekonstruieren den Tag

Es werden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Wie Mark Kohnert, Sprecher der Polizei Gütersloh, auf Anfrage am Montagmorgen erklärt, wurde aus der Hubschrauberstaffel Dortmund ein Hubschrauber – ausgestattet mit Infrarot, Wärmebildkamera und Suchscheinwerfern – angefordert. „Der war in 20 Minuten hier und konnte dann auch direkt zum Einsatz kommen." Derweil waren auch viele Beamte unterwegs und ebenso wurden Mantrailinghunde bei der Suche nach der 86-Jährigen eingesetzt. Nicht zuletzt die Anlieger des Maschwegs suchten ihre Gärten mit Taschenlampen ab oder überlegten zusammen auf der Straße, wo die Frau vom Weg abgekommen sein könnte.

Nach Mitternacht ist der Hubschrauber dann verschwunden, am Maschweg kehrt Ruhe ein – eine gute Ruhe, wie sich am Montagmorgen herausstellt. Denn da kommt dann die gute Nachricht von der Kreispolizeibehörde: Die 86-Jährige wurde gefunden. Die Rettungskräfte haben sie auf einem Grundstück in der Nachbarschaft entdeckt, von wo aus sie zu vorsorglichen ärztlichen Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.