HalleVon Istanbul nach Halle: Was dieser 31-Jährige mit der Stadtbücherei vorhat

Salih Öztürk ist seit Februar neuer Leiter der Haller Stadtbücherei. Er wurde in Istanbul geboren, doch besondere Umstände brachten es mit sich, dass er an der Universität Bielefeld studierte und nun in Halle gelandet ist.

Heiko Kaiser

Der neue Leiter der Haller Stadtbücherei Salih Öztürk. - © Heiko Kaiser
Der neue Leiter der Haller Stadtbücherei Salih Öztürk. © Heiko Kaiser

Halle. Pfirsichfarbenes Hemd, weinrote Weste, die dazu passende Fliege, modische Brille. Salih Öztürk ist offensichtlich ein Mensch, der Wert auf sein Äußeres legt. Dabei ist er manchmal lieber inkognito unterwegs. Mehrfach hat der 31-Jährige sich die Haller Stadtbücherei und das Umfeld angesehen. Unerkannt und ohne seine Ambitionen kundzutun. „Ich wusste damals ja noch nicht, ob ich mich überhaupt auf die Stelle bewerben will", sagt er und lacht. Was er sah, scheint ihm gefallen zu haben. „Das Altbauflair, die strategisch gute Lage in der Nähe von VHS, Familien- und Jugendzentrum" haben ihn überzeugt. „Ich fand die Bücherei einfach schnuckelig", sagt er kurz. Von der Größe genau passend, um den nächsten Schritt der beruflichen Laufbahn zu gehen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.