HalleKrieg, Corona, Hamsterkäufe: Diese Regale leeren sich in den Supermärkten

Lieferschwierigkeiten, Krankmeldungen und Hamsterkäufe führen dazu, dass einige Lebensmittel derzeit Mangelware sind. Supermärkte haben zu wenig Speiseöl, Mehl oder H-Milch. Wer noch Sonnenblumenöl hat, sollte damit aber ausschließlich braten.

Uwe Pollmeier

Auch im Altkreis Halle sind derzeit einige Regale leer. Die günstigen Speiseöle sind derzeit nicht zu bekommen, lediglich die etwas teureren stehen noch im Regal. Aber auch dort könnte es in den kommenden Tagen knapp werden. Die Gründe dafür sind vielschichtig. - © Marc Uthmann
Auch im Altkreis Halle sind derzeit einige Regale leer. Die günstigen Speiseöle sind derzeit nicht zu bekommen, lediglich die etwas teureren stehen noch im Regal. Aber auch dort könnte es in den kommenden Tagen knapp werden. Die Gründe dafür sind vielschichtig. © Marc Uthmann

Altkreis Halle. In diesen Tagen werden bei Supermarktkunden wieder alte Erinnerungen ans Frühjahr 2020 geweckt, als Toilettenpapier, Nudeln und Konserven knapp wurden. Vermutlich dürfte so mancher mittlerweile seinen immensen Vorrat aufgebraucht haben, allerdings ist gerade eine ganz schlechte Zeit, um in eine erneute Hamsterleidenschaft zu verfallen. Die Regale sind wieder leer, aber das hat in diesem Fall wohl verschiedenste Gründe, die in der Summe zum Engpass führen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.