HalleKüche bleibt seit Wochen kalt: Was ist im Gasthof Tatenhausen los?

Der Gasthof Tatenhausen verändert sich. Derzeit hat das Traditionshaus geschlossen, im Sommer geht es mit neuem Konzept weiter. Ein Angebot wird dann aber fehlen.

Uwe Pollmeier

Der Gasthof Tatenhausen soll im Sommer in neuem Licht erstrahlen. Das Angebot wird so angepasst, dass es sich auch betriebswirtschaftlich gesehen rentiert. Derzeit läuft der Umbau, der aber keinen Einfluss auf den Stil des gut 200 Jahre alten Hauses haben soll. - © Andre Schneider
Der Gasthof Tatenhausen soll im Sommer in neuem Licht erstrahlen. Das Angebot wird so angepasst, dass es sich auch betriebswirtschaftlich gesehen rentiert. Derzeit läuft der Umbau, der aber keinen Einfluss auf den Stil des gut 200 Jahre alten Hauses haben soll. © Andre Schneider

Halle. Im Gasthof Tatenhausen bleibt bereits seit einigen Wochen die Küche kalt. „Wir wollten das Hin und Her mit den Coronaregeln nicht mehr mitmachen", sagt Karl Bülter, der gemeinsam mit seiner Ehefrau Renate Jürgensmann-Bülter und Sohn Andre Bülter Inhaber des traditionsreichen Gasthofs an der Versmolder Straße ist. Im vergangenen November hatte man noch auf das Weihnachtsgeschäft gehofft, dann kam die 2 G-Plus-Regel, und man entschied sich drei Wochen vor den Festtagen, den Gasthof wieder zu schließen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.