HalleKein Nikolausmarkt: Wie diese Stadt es trotzdem Weihnachten werden lässt

Die Stadt Halle erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Ab 1. Dezember öffnen sich für die Kundschaft in den Geschäften die Überraschungstürchen.

Heiko Kaiser

Die Stadt Halle hat mehrere Ideen, wie sie trotz der Absage des Nikolausmarktes Weihnachtszauber versprühen kann. - © Symbofoto/Pixabay
Die Stadt Halle hat mehrere Ideen, wie sie trotz der Absage des Nikolausmarktes Weihnachtszauber versprühen kann. © Symbofoto/Pixabay

Halle. Ein gemütlicher Plausch am Glühweinstand. Der Gang durch das Zelt der Gärtnerei Schöwerling, wo adventlicher und weihnachtlicher Schmuck warten, um in die Stuben getragen zu werden. Der Duft von gebrannten Mandeln, zischender Rauch am Bratwurststand. Kinderaugen, die ehrfürchtig das große Hexenhaus betrachten, Stände mit Kerzen, Karten und Handwerkskunst und überall weihnachtliche Klänge. All das wird auch in diesem Jahr fehlen, weil der Haller Nikolausmarkt abgesagt werden musste. Dennoch soll die Haller Innenstadt adventliche Atmosphäre versprühen.

Jetzt weiterlesen

HK+ Monats-Angebot

9,90 € / Monat

  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

Ein Jahr HK+ lesen

99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.