HalleGefährlicher Pömpel: Nach Fahrrad-Unfall werden Konsequenzen gefordert

Schon im Mai forderten die Grünen, sich von Absperrpfosten zu trennen. Nach einem schweren Unfall bekommt das Thema nun erneut eine Relevanz.

Melanie Wigger

An diesem Absperrpfosten verunfallte eine Frau aus Steinhagen vor einer Woche. Sie verletzte sich schwer. Es ist nicht der erste Unfall dieser Art in Halle. - © Melanie Wigger
An diesem Absperrpfosten verunfallte eine Frau aus Steinhagen vor einer Woche. Sie verletzte sich schwer. Es ist nicht der erste Unfall dieser Art in Halle. © Melanie Wigger

Halle. „Das ist bitter", kommentiert Ratsmitglied Dieter Jung einen Radfahrunfall der vergangenen Woche. Bitter nicht nur, weil die Frau schwer verletzt wurde, sondern auch, weil der Unfall möglicherweise hätte verhindert werden können. Ohne Fremdeinwirkung war die 68-Jährige gestürzt, nachdem sie einen Sperrpfosten auf einem Fußgänger- und Radweg nahe des Alten Busbahnhofs touchiert hatte und dadurch die Kontrolle über ihr Fahrrad verlor. Die Frau musste stationär behandelt werden, berichtet die Polizei Gütersloh.

Jetzt weiterlesen

HK+ Monats-Angebot

9,90 € / Monat

  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

Ein Jahr HK+ lesen

99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.