HallePersonalleiter der Kreissparkasse: Darum ist Weiterbildung wichtig

Vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreissparkasse Halle haben erfolgreich ihre Weiterbildungen ageschlossen.

veröffentlicht

Vier Weiterbildungsabsolventen der Kreissparkasse Halle freuen
sich über ihre erfolgreichen Abschlüsse. Von links: Rodica Bacho, Christoph Eckert, Julia Markmeier und Dominic Stock. - © Kreissparkasse Halle
Vier Weiterbildungsabsolventen der Kreissparkasse Halle freuen
sich über ihre erfolgreichen Abschlüsse. Von links: Rodica Bacho, Christoph Eckert, Julia Markmeier und Dominic Stock. © Kreissparkasse Halle

Altkreis Halle. Vier Teammitglieder der Kreissparkasse Halle haben ihre berufsbegleitenden Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen. „Sie haben sich mit diesen Qualifikationen eine hervorragende Ausgangsbasis geschaffen. Wir freuen uns, dass Sie bei uns sind und wir wünschen Ihnen für Ihren beruflichen Weg viel Erfolg", so der Vorstandsvorsitzende Hartwig Mathmann.

Rodica Bacho, Kundenberaterin in der Filiale Steinhagen, und Christoph Eckert, Kundenberater in der Filiale Borgholzhausen, haben ihre Weiterbildungen zur Sparkassenfachwirtin beziehungsweise zum Sparkassenfachwirt mit guten Leistungen beendet. Julia Markmeier und Dominic Stock, beide stehen den Kunden in der Filiale Werther beratend zur Seite, haben ihre Studiengänge zur Sparkassenbetriebswirtin beziehungsweise zum Sparkassenbetriebswirt ebenso erfolgreich absolviert.

Personalleiter Maik Hoppe: „Gut ausgebildete Beschäftigte sind und waren für uns schon immer wichtig. Für individuelle Aufstiegsmöglichkeiten bieten wir zahlreiche Weiterbildungswege, die wir zielgerichtet mit den Interessenten abstimmen." Für Dominic Stock handelte es sich hierbei um den zweiten Teil seines Dualen Studiums bei dem Haller Kreditinstitut. Julia Markmeier, Rodica Bacho und Christoph Eckert nutzten Förderkonzepte zur Aufstiegsfortbildung der Kreissparkasse. Alle Weiterqualifizierungen erfolgten an der Sparkassenakademie Nordrhein-Westfalen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.