HalleDiese Frau trainiert Hunde - und vor allem deren Herrchen und Frauchen

Ilona Kleinjohann betreibt in Hörste eine Hundeschule und Pension. Hunde leiden wie die Menschen unter den Corona-Kontaktbeschränkungen. An der Versmolder Straße lernen die Tiere Sozialverhalten. In vielen Fällen sind aber nicht sie das Problem.

Rolf Uhlemeier

Ilona Kleinjohann hat in Hörste auf 10.000 Quadratmetern ein Refugium für Hunde geschaffen. Die Tiere können sich auf dem Areal der Hundeschule und der Pension frei bewegen und sind völlig entspannt. - © Rolf Uhlemeier
Ilona Kleinjohann hat in Hörste auf 10.000 Quadratmetern ein Refugium für Hunde geschaffen. Die Tiere können sich auf dem Areal der Hundeschule und der Pension frei bewegen und sind völlig entspannt. © Rolf Uhlemeier

Halle-Hörste. „Es ist leider so, dass die Leute immer bekloppter werden", sagt Ilona Kleinjohann: „So reden die Menschen im Ruhrpott – sie nehmen klein Blatt vor den Mund." Aus Essen kommt die Hundetrainerin, die in Hörste eine neue Heimat gefunden hat, ihr Herz aber noch immer ein wenig untypisch für Ostwestfalen auf der Zunge trägt. Ilona Kleinjohann redet nicht um den heißen Brei herum, sie sagt aufrichtig ihre Meinung, auch wenn das einigen Menschen vielleicht nicht passen mag.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Spar-Aktion

5 € 9,90 € / Monat
  • 12 Monate alle Artikel lesen – rund 50 % Rabatt

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.