HalleSportliche Kampagne: So will der Handel Fans gewinnen

Besondere Zeiten erfordern besondere Ideen. Die Aktion „Mein Lieblingsplatz“ soll neue Akzente in der Haller Innenstadt setzen. Die Mithilfe der Kunden ist gefragt.

Tasja Klusmeyer

Jasper und Justus sind dabei, als Jennifer Zacher-Handke („Kauf im Ort", von links), Frank Hofen (Innenstadtmanagement), Dieter Büsselberg und Susanne Kock (HIW) die neue Aktion vorstellen. - © HIW
Jasper und Justus sind dabei, als Jennifer Zacher-Handke („Kauf im Ort", von links), Frank Hofen (Innenstadtmanagement), Dieter Büsselberg und Susanne Kock (HIW) die neue Aktion vorstellen. © HIW

Halle. Die vergangenen Monate haben den Handel hart getroffen. Doch die Haller Geschäftsleute richten den Blick nach vorne und wollen die Innenstadt, wo immer möglich, stärken und in der Pandemie-Zeit „für Impulse im Einzelhandel und für Begeisterung in der Öffentlichkeit" sorgen. Für Juni ist die neue Kampagne „Mein Lieblingsplatz. Ich bin Fan von ..." geplant. Am Freitag fiel der Startschuss.

Abermals arbeiten dabei die Haller Interessen- und Werbegemeinschaft e.V. (HIW), der Förderverein der Stadt, die Initiative „Kauf im Ort" und das Innenstadtmanagement partnerschaftlich zusammen. Bei der zur Osterzeit stattgefundenen Aktion „Frühlingsfrisch einkaufen. Hier klappt das!" wurden den 30 Einzelhändlern Tisch-Stuhl-Sets mit dem Schriftzug „Mein Lieblingsplatz" zur Verfügung gestellt – dieser Slogan findet in der neuen Kampagne seine Fortsetzung.

„Die Botschaft soll sein, von der Wortwahl Kunde wegzukommen und ihn vielmehr als Fan des Einzelhandels zu bezeichnen. Das klingt emotionaler und positiver und nicht so nüchtern wie Kunde", heißt es in einer Pressemitteilung zur Aktion. Zudem passe die Begrifflichkeit Fan bestens in die geplante Kampagnenzeit.

Gewinnspiel mit Selfies vom Shoppen

Zum einen finden die Noventi Open statt, zum anderen läuft die Fußball-Europameisterschaft. „Hier wie dort gibt es Fans dafür und wir wollen mit der Kampagne auch für den Haller Einzelhandel den Kunden zum Fan machen." Die Idee ist, Bürgerinnen und Bürger dafür zu begeistern, sich vor oder in ihrem Einzelhandelsgeschäft via Handy zu fotografieren. Das könne beim Einkaufen sein, mit dem gekauften Produkt und/oder mit dem Verkäufer oder Inhaber.

Diese Fan-Selfies werden via E-Mail an „Kauf im Ort" gesendet und von dort aus an die teilnehmenden 30 Händler. Die wiederum spielen unisono die Selfies auf ihre im Schaufenster stehenden digitalen 15-Zoll-Bildschirme, so dass hier ein Bilderbuch zu sehen ist.

Am Ende der vierwöchigen Kampagne sucht eine Jury die originellsten, pfiffigsten und kreativsten Motive aus und prämiert sie. Halle-Gutscheine im Wert von 250 Euro, 150 Euro und 100 Euro sind der Anreiz zur Teilnahme.

Kampagne kostet 13.500 Euro

Im Zusammenhang mit dieser Kampagne müssen die Haller Einzelhändler allerdings werblich sichtbar sein. Sie sind zuvor fotografiert worden und zugleich werden damit die digitalen Bildschirme bestückt. So ist jeder Händler ab sofort mit seinem Geschäft erkennbar. Darüber hinaus werden ein großflächiges Banner mit den Porträtbildern der teilnehmenden Händler sowie Plakate und Flyer in der Innenstadt platziert. Die Botschaft der Einzelhändler ist: „Bei uns findest du deinen Lieblingsplatz und ich bin Fan von ...!"

Zum Kreativ-Team gehören Susanne Kock, Dieter Büsselberg (beide HIW-Vorstand), Jennifer Zacher-Handke (Kauf im Ort) und Frank Hofen (Innenstadtmanagement). Die Kosten der Kampagne belaufen sich auf rund 13.500 Euro brutto und werden gemeinschaftlich getragen von dem Förderverein der Stadt, Stadtmarketing, Verfügungsfond, HIW und einer Spende der Kreissparkasse. Sie alle zusammen hoffen, dass bei der Fanmeile des Haller Handels viele mitmachen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.