LokalsportHitzige Diskussion: Top-Schiri darf nicht einmal mehr Landesliga pfeifen

Manuel Gräfe muss im Sommer seine aktive Karriere als Schiedsrichter beenden, weil er dann 47 Jahre alt wird. Dass es diese Altersgrenze auch im Amateurfußball gibt, wissen wohl nur die wenigsten. Längst ist eine hitzige Diskussion darum entfacht.

Dennis Bleck

Manuel Gräfe zählt zu den besten deutschen Schiedsrichtern . Wegen einer Altersgrenze darf er ab Sommer nicht mehr pfeifen. - © Noah Wedel
Manuel Gräfe zählt zu den besten deutschen Schiedsrichtern . Wegen einer Altersgrenze darf er ab Sommer nicht mehr pfeifen. © Noah Wedel

Altkreis Halle. Am Freitagabend in Stuttgart stand Manuel Gräfe zum drittletzten Mal bei einem Bundesliga-Spiel auf dem Platz. Deutschlands Top-Schiedsrichter wird im Sommer 47 Jahre alt. Nach den Regeln des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) muss er deshalb seine aktive Karriere beenden. Denn nach Ansicht des Verbands reichen Fitness und Reaktionsvermögen dann nicht mehr aus, um Partien der Eliteklassen zu pfeifen. Was viele aber nicht wissen: Selbst für die Landesliga wäre Gräfe in wenigen Wochen zu alt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot abschließen

1,00 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

50 % Sommer-Sale

99 € 49 € / Jahr
  • im Jahresabo richtig sparen
  • günstiger Festpreis

Für Zeitungsabonnenten

4,80 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.