HalleNach Verfolgungsfahrt in Bielefeld: Haller (23) fällt mit lila S-Klasse auf

veröffentlicht

- © CC0 Pixabay
© CC0 Pixabay

Halle (HK). Eine lilafarbene S-Klasse stach zivilen Beamten der Kreispolizei am Freitag, 30 April, gegen 14 Uhr an der Langen Straße besonders ins Auge: Nur einen Tag zuvor hatte es in Bielefeld eine Verfolgungsfahrt samt Unfallflucht durch eine solche S-Klasse gegeben - ebenfalls Verdener Kennzeichen.

Die Polizisten beschlossen, den Fahrer des Wagens zu kontrollieren. Der 23-jährige Autofahrer konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen. Ebenso verweigerte er die Angaben zu seiner Person, berichtet die Polizei.

Daraufhin wurde der Mann nach Ausweisdokumenten durchsucht. Dabei wurden Betäubungsmittel und eine ungewöhnlich hohe Menge Bargeld aufgefunden.

Aufgrund des Verhaltens des Mannes ergab sich der Verdacht, dass er unter Betäubungsmitteleinfluss stand, schildert die Polizei. Über die Durchsuchung der Person hinaus, stimmte der 23-Jährige einer Wohnungsdurchsuchung und einer Durchsuchung des Autos zu. Sowohl im Auto als auch in der Wohnung wurden weitere Betäubungsmittel aufgefunden.

Positiver Drogentest

Der 23-Jährige Mann aus Halle stimmte einem Drogenvortest zu. Dieser brachte ein positives Ergebnis, woraufhin ihm aufgrund des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren unter anderem wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der berauschten Teilnahme am Straßenverkehr und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelbesitzes eingeleitet.

Neben den illegalen Substanzen wurde in Absprache mit der Polizei Bielefeld, welche in dem Verfahren aufgrund der Verfolgungsfahrt ermitteln, ebenfalls sichergestellt. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.