HalleNach Protesten: Storck will im Spätsommer startklar für Erweiterung sein

Die Aktivisten haben Ende Februar das Großprojekt zeitlich zurückgeworfen. Doch die Planungen und der politische Prozess laufen parallel weiter. Erstmals seit den Vorfällen äußern sich nun die Unternehmensverantwortlichen.

Marc Uthmann

Die Storck-Verantwortlichen hoffen darauf, im Spätsommer alle Weichen für die Erweiterung gestellt zu haben. - © Ulrich Fälker
Die Storck-Verantwortlichen hoffen darauf, im Spätsommer alle Weichen für die Erweiterung gestellt zu haben. © Ulrich Fälker

Halle. Die Stadt Halle hatte am Mittwoch zur corona-konformen Pressekonferenz in das Schulzentrum Masch geladen. Hier nutzten die Storck-Manager Dr. Marc Lörcher (Technischer Direktor) und Boris Bödecker (Prokurist) die Gelegenheit, um auf die Besetzung des Waldes zurückzublicken und die Position des Süßwarenherstellers zu verdeutlichen. Und gestanden ein, von der massiven Aktion überrascht worden zu sein.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot abschließen

1,00 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Unsere Empfehlung

Ein Jahr HK+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • günstiger Festpreis

Für Zeitungsabonnenten

4,80 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.