HalleZahl der Schnelltests steigt: Wie fallen die Ergebnisse im Altkreis aus?

Das DRK ist federführend bei den Corona-Schnelltests. Aber auch Apotheken fassen ins Rad. Manchmal direkt an der Straße.

Heiko Kaiser

Test aus dem Fenster heraus: Britta Goldbecker demonstriert an ihrer Kollegin Martina Meyer-Hinsenbrock, wie ein Abstrich erfolgt. - © Heiko Kaiser
Test aus dem Fenster heraus: Britta Goldbecker demonstriert an ihrer Kollegin Martina Meyer-Hinsenbrock, wie ein Abstrich erfolgt. (© Heiko Kaiser)

Halle.Das ist einzigartig in Ostwestfalen", sagt Rainer Stephan. Der Pressesprecher des DRK-Gütersloh meint damit die flächendeckende Verbreitung von Testzentren im Kreis. „Wir sind jetzt in allen Kommunen vertreten", sagt Stephan. Stolz schwingt in den Worten mit. Seit nunmehr zwei Wochen können sich Menschen mindestens einmal pro Woche kostenlos auf Corona testen lassen. Der Kreis Gütersloh meldet, dass bislang insgesamt 7.820 dieser Schnelltests kreisweit durchgeführt worden sind. 38 davon, oder knapp 0,5 Prozent, waren positiv. Führend, auch im Kreis Gütersloh, ist das DRK.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot abschließen

1,00 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Unsere Empfehlung

Ein Jahr HK+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • günstiger Festpreis

Für Zeitungsabonnenten

4,80 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.