Rekordversuch und Spaßturnier: So wird die Sportanlage eingeweiht

Trotz einer Zeitverzögerung und einer Kostenexplosion wird am Samstag gut gelaunt die Eröffnung des Sportplatzes an der Masch gefeiert. Dabei gibt es neben einem Rekordversuch des Lauftalents Bjarne Heidner auch ein Fußballturnier mit Lokalprominenz.

Uwe Pollmeier

Aus der Luft kann man sehr gut die Ausmaße der Sportanlage des SC Halle erkennen. In den kommenden Wochen wird das Sportlerheim fertiggestellt. - © Ulrich Fälker
Aus der Luft kann man sehr gut die Ausmaße der Sportanlage des SC Halle erkennen. In den kommenden Wochen wird das Sportlerheim fertiggestellt. (© Ulrich Fälker)

Halle (HK/upo). Die Vorzeichen beim Bau der neuen Sportanlage an der Masch waren eher ungünstig. Zunächst brannte der Rohbau des mobilen Vereinsheims des SC Halle ab, welches zunächst nördlich des Schulzentrums entstehen und dann später südlich der Gesamtschule platziert werden sollte. Später gab es dann Probleme mit dem Boden. Vergrabener Bauschutt, fiese Torflinsen und sicherlich auch die Corona-Pandemie verzögerten den Bau und machten das Projekt deutlich teurer.

Statt anfangs einkalkulierten 4,35 Millionen Euro wird das Projekt, bestehend aus dem großen Platz samt Laufbahn und weiteren Leichtathletik-Einrichtungen sowie einem kleineren Kunstrasenplatz, nun rund 5,5 Millionen Euro kosten. Die ursprünglich noch für 2019, später dann für Ostern 2020 geplante Eröffnung des Hauptplatzes konnte nicht eingehalten werden. Aber nun ist es endlich soweit. Am kommenden Samstag, 19. September, wird die moderne Sportanlage an der Wasserwerkstraße mit einem bunten Sportprogramm, der Abnahme des Sportabzeichens, Leichtathletikveranstaltungen, Fußballspielen und nicht zuletzt einem Rekordversuch von 10 bis 17 Uhr eröffnet.

Den offiziellen Startschuss zur Einweihung der neuen Sportanlage an der Masch geben der Stadtsportverband, Verwaltung und Politik sowie der LC Solbad. Gemeinsam haben sie ein Sportprogramm auf die Beine gestellt, das Lust aufs Mitmachen und Zuschauen machen soll. Bereits ab 10 Uhr können alle Sportbegeisterten beim Sportabzeichentag des Stadtsportverbandes die eigene Form und die neue Anlage testen. „Wir bieten einen bunten Strauß an leichtathletischen Disziplinen sowohl auf der Laufbahn als auch an den Sprung- und Wurfanlagen", verspricht SSV-Vorsitzender Reinhard Stricker.

Nachwuchstalent Bjarne Heidner vom LC Solbad Ravensberg geht auf Rekordjagd. Foto: Privat - © Privat
Nachwuchstalent Bjarne Heidner vom LC Solbad Ravensberg geht auf Rekordjagd. Foto: Privat (© Privat)

Gäste und Besucher sind an der Masch herzlich willkommen

Bewusst lädt er auch Neulinge und Wiedereinsteiger ein, das Sportabzeichen abzulegen. „Wir geben vor Ort natürlich Tipps und helfen bei der Auswahl der richtigen Disziplinen", verspricht Stricker. Ab 12 Uhr unterziehen dann die Cracks des LC Solbad der neuen Laufbahn einen ersten Belastungstest. Geplant sind Rennen über Kurzstrecken und 800 Meter. Mit dabei ist auch das Haller Nachwuchs-Ass Bjarne Heidner, im vergangenen Jahr vom Haller Kreisblatt mit dem Titel „Nachwuchstalent 2019" ausgezeichnet, der über 300 Meter einen Lauf für die Bestenliste bestreitet. Den Startschuss für den Rekordversuch gibt die Bürgermeisterin gegen 12.45 Uhr.

Um 13.30 Uhr rollt dann das Leder über den neuen Kunstrasenplatz. Zunächst empfangen die D-Jungen des SC Halle das Team aus Lohe/Bad Oeynhausen zum Bezirksliga-Meisterschaftsspiel. Ab 15 Uhr beendet dann ein Jux-Turnier mit prominenten Vertretern aus Haller Vereinen, der Gesamtschule sowie aus Politik und Verwaltung das sportliche Treiben des Eröffnungstages.

Gäste und Besucher sind an der Masch herzlich willkommen, der SC Halle sorgt für die Verpflegung mit Stadionwurst und kalten Getränken. Selbstverständlich gelten dabei die bekannten Abstands- und Maskenregeln.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.