Gut 230.000 Euro für die Digitalisierung der Schulen fließen in den Altkreis

Mit den Landesmitteln sollen Schüler aus finanzschwachen Familien unterstützt werden.

veröffentlicht

Auch Schüler aus finanzschwachen Familien sollen künftig mit einem Computer oder Laptop von Zuhause aus lernen können. - © CC0 Pixabay
Auch Schüler aus finanzschwachen Familien sollen künftig mit einem Computer oder Laptop von Zuhause aus lernen können. (© CC0 Pixabay)

Kreis Gütersloh. Schulen und Bildungseinrichtungen im Kreis Gütersloh können sich über weiteres Geld aus Düsseldorf freuen. Durch eine Zusatzvereinbarung zum bereits laufenden DigitalPakt Schule werden kurzfristig zusätzliche Mittel zur Verfügung gestellt, um die Digitalisierung an Schulen voranzutreiben. Insgesamt knapp 2,5 Millionen Euro fließen vom Land, um Schüler besser für das digitale Lernen in der Schule und von Zuhause aus auszustatten. Schulträger könnten nun auch den Schülern ein Endgerät leihen, die noch nicht über diese digitale Ausstattung verfügen.

Die Schulträger können die Mittel in einem vereinfachten Verfahren direkt bei den Bezirksregierungen beantragen. Berechtigt sind die Schulträger öffentlicher Schulen, Ersatzschulen sowie von Pflege- und Gesundheitsschulen. Die Endgeräte verbleiben im Besitz der Schulträger und werden den Schülerinnen und Schülern leihweise zur Verfügung gestellt. Die Schulträger leisten dazu einen Eigenanteil von mindestens zehn Prozent. Bei der Verteilung der Mittel auf die Schulträger werden die Schülerzahl sowie soziale Faktoren berücksichtigt.

Die Fördermittel im Kreis Gütersloh (632.122 Euro) fließen zu gut einem Drittel auch in den Altkreis: Borgholzhausen: 14.260 Euro; Halle: 72.158 Euro; Steinhagen: 104.659,83 Euro; Versmold: 39.205,93 Euro.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.