Kein Ärztemangel in Halle: Stadt hat für fast alle Praxen Nachfolger

Derzeit sucht nur noch ein Mediziner einen Nachfolger.

Uwe Pollmeier

Symbolbild - © CC0 Pixabay
Symbolbild (© CC0 Pixabay)

Halle. Auf Nachfrage eines Besuchers schilderte Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann in der jüngsten Ratssitzung die aktuelle Versorgungssituation der Haller durch Hausärzte. „Wir sind an diesem Thema seit Jahren dran“, sagte Rodenbrock-Wesselmann. Man habe für fast alle Praxen Nachfolger gefunden, lediglich eine Praxis in Halle suche derzeit noch.

Auf die von der Stadt vor einigen Monaten angebotenen Stipendien für Medizinstudenten habe es zwei Anfragen von Interessenten gegeben. „Wir haben jedoch bisher kein Stipendium zugesagt“, verriet die Bürgermeisterin.

Eine Umfrage unter den örtlichen Medizinern habe ergeben, dass ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) von den niedergelassenen Ärzten nicht gewünscht werde. „Es ist aber ein Modell für die Zukunft“, sagte Rodenbrock-Wesselmann. Man greife das Thema auf und habe bisher nichts vernachlässigt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.