Satire: Schokolade nur mit FFP 3-Maske essen

veröffentlicht

Der Kaiserschmarrn dankt diesmal Herrn Tönnies für seine großartigen Leistungen in der Krise. - © Heiko Kaiser
Der Kaiserschmarrn dankt diesmal Herrn Tönnies für seine großartigen Leistungen in der Krise. (© Heiko Kaiser)

Auch der Kaiserschmarrn hat sich die Dienste eines namhaften Wissenschaftlers gesichert, um mit ihm Fragen der Corona-Krise zu erörtern. Weil alle Virologen derzeit auf Monate von anderen Medien ausgebucht sind, sprechen wir mit dem Hesselner Podologen Prof. Dr. Domian Christen. Er beantwortet in dieser analogen Podcast-Ausgabe Fragen von Lesern.

Maria Malonki aus Bokel möchte wissen: „Ich habe beobachtet, dass die Verdopplungszeit meines Schokoladenkonsums coronabedingt zuletzt auf drei Tage geschrumpft ist. Wie lang müsste sie sein, damit ich abnehme und was muss ich dafür tun, das zu erreichen?"

Dr. Domian Christen: „Zunächst einmal müssen sie konsequent Abstand halten. Und zwar zweieinhalb Armlängen von jedem Schokoladenregal. Zudem sollten sie Schokolade nur mit einer fest angelegten FFP 3-Atemschutzmaske essen. Das ist nämlich eine ausgewiesene Schweinerei und wird ihnen den Genuss schnell verleiden. Dadurch dürfte die Verdopplungszeit innerhalb kürzester Zeit auf unendlich anwachsen und sie können bald erste Auswirkungen auf ihr Gewicht registrieren."

Herbert Hohenmerker (Halle): „Ich habe gehört, dass die Regierung anstrebt, die Reproduktionszahl der Ansteckung auf 0,2 zu senken. Heißt das, dass das Virus so geschwächt werden soll, dass es nur noch ein Fünftel des Menschen befällt?"

Dr. Domian Christen: „Genauso ist es. Studien aus Wuhan, Wihun und Wohin haben gezeigt, dass dies vor allem das linke Ohrläppchen ist. Wenn wir es schaffen, die Ansteckung auf diesen Bereich zu beschränken, können wir die weitere Verbreitung stoppen, indem wir eine allgemeine Ohrläppchen-Maskenpflicht – auch beim Kartoffelschälen und Rasentrimmen – einführen. Ohrläppcheninfizierte sind mit einer völlig unkomplizierten Amputation innerhalb von Sekunden heilbar."

HK-Redakteur Heiko Kaiser. - © Nicole Donath
HK-Redakteur Heiko Kaiser. (© Nicole Donath)

Günter Hessmann (Versmold): „Ich bin gerade zum zweiten Mal wegen Verstoßes gegen das Vermummungsverbot verurteilt worden und sitze eine sechsmonatige Bewährungsstrafe ab. Wenn ich mich nun an die Maskenpflicht halte, verstoße ich damit gegen die Bewährungsauflagen?"

Dr. Domian Christen: „Eine komplizierte Frage, zu der es bislang keine wissenschaftlichen Studien gibt. Ich würde ihnen auf alle Fälle aus Gründen der hygienischen Sicherheit raten, eine Maske zu tragen. Die sollten Sie allerdings zur ihrer rechtlichen Absicherung mit der Aufschrift versehen: „Mein Name ist Günter Hessmann, ich bin nicht vermummt sondern nur vermaskt und bin bereit, auf Nachfrage Auskunft über meine Identität zu geben."

Kaiserschmarrn-Redaktion: „Herr Dr. Christen. Es wird ihnen vorgeworfen, dass sie als Podologe, also als jemand, der sich in erster Linie mit Füßen beschäftigt, nicht qualifiziert sind, sich zur Corona-Krise zu äußern. Was sagen Sie diesen Kritikern?"

Dr. Domian Christen: „Zunächst einmal muss festgestellt werden, dass ich medizinischer Podologe bin. Zweitens sollten die Kritiker sich an die Fakten halten. Überall werden derzeit Virologen und Pneumonologen – also Lungenspezialisten befragt. Tatsache ist, dass Virologen es nicht schaffen, die Ausbreitung des Virus zu verhindern und Pneumonologen hilflos dem Befall der Lunge gegenüberstehen. Bis heute ist dagegen noch kein einziger Fall bekannt, in dem bei einem Infizierten der Fuß betroffen ist. Ein klarer Erfolg der Podologie. Der zeigt, wer die wahren Experten sind."

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.