Helden des Alltags: Marija Terzic macht „Überstunden ohne Ende" für Kunden

Nicole Donath

Marija Terzic.  - © Nicole Donath
Marija Terzic.  (© Nicole Donath)

Halle. Eigentlich arbeitet Marija Terzic im Haller Marktkauf Speicher als Teilzeitkraft – 110 Stunden im Monat. Zurzeit macht sie an der Info allerdings „Überstunden ohne Ende" – und zählt für uns nicht nur deshalb gerade zu den Helden des Alltags.

„Angst vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus habe ich nicht", sagt Marija Terzic. „Was kommt, das kommt, da müssen wir durch. Aber wir schützen uns natürlich." Das Team arbeite mit Handschuhen, erklärt sie dann, man halte Abstand zueinander, und im Kassenbereich seien ja eigens Trennscheiben eingebaut worden. Unter den Kundinnen und Kunden, die sie erlebe, seien manche natürlich gestresst oder sie hätten Angst. „Aber die meisten sind nett und freundlich. Ich bin von Natur aus so", fügt sie lächelnd an. Alle Fragen, die es gibt, würden von den Marktkauf-Mitarbeitern entsprechend beantwortet. „Und die Menschen, die uns ansprechen, machen, was wir sagen. Das ist alles gut."

Links zum Thema
Die Serie "Helden des Alltags": Hier geht's zu den bereits veröffentlichten Serienteilen

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.