HalleCorona-Krise: Warum sich dieser Einzelhändler den Bart nicht mehr rasiert

Als Frank Strunk erfährt, dass er schließen muss, trifft er einen ungewöhnlichen Entschluss.

Melanie Wigger

Frank Strunk - © Sporthaus Strunk
Frank Strunk (© Sporthaus Strunk)

Werther. „Ich rasiere mich erst wieder, wenn ich den Laden wieder aufmache", kündigt Frank Strunk in einer Videobotschaft im Netz an. Diesen Entschluss hat der Einzelhändler am Mittwoch gefasst, nachdem bekannt wurde, dass das Land NRW viele Geschäfte wegen der Corona-Krise schließen lässt – darunter auch sein Sporthaus Strunk.

„Wenn ihr irgendwelche Sachen braucht, ruft mich an"

„Die Idee mit dem Bart hatte ich ganz spontan", berichtet Strunk im Gespräch mit dem Haller Kreisblatt. Er hatte das Bedürfnis, einfach irgendwas zu tun – „weil man ja nicht weiß, wie es weitergeht". Gerade für kleine Unternehmen sei diese Zeit schwierig. Deshalb hoffe er, dass die Kunden weiterhin im Kontakt mit ihm bleiben. So wie viele andere auch, verkündet Strunk, dass er weiterhin für die Wünsche seiner Kunden bereitsteht: „Wenn ihr irgendwelche Sachen braucht, dann ruft mich an oder schreibt mir eine E-Mail, irgendwie kriegen wir das geregelt", betont er in seiner Videobotschaft.

Und auch so werden die Kunden weiterhin von ihm auf dem Laufenden gehalten: „Ich schicke euch zwischendurch Fotos von meinem Gesicht", sagt er in die Kamera.

Mehr als 1.000-mal wurde das Video inzwischen aufgerufen und mit Durchhalteparolen und aufbauenden Worten kommentiert. Strunk freut sich: „Ich habe wirklich sehr liebe Rückmeldungen dazu bekommen."

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.