Neue Ampelschaltung für grüne Welle und weniger Wartezeit für Fußgänger

Damit die grüne Welle in der Innenstadt möglich ist, berechnen Verkehrsprofis neue Ampelphasen. Davon profitieren vor allem Fußgänger.

Melanie Wigger

An den Ampeln in der Innenstadt sollen Fußgänger in Zukunft kürzere Wartezeiten bekommen. - © Melanie Wigger
An den Ampeln in der Innenstadt sollen Fußgänger in Zukunft kürzere Wartezeiten bekommen. (© Melanie Wigger)

Halle. Gute Nachrichten für Fußgänger in Halle: Die Ampelphasen entlang der B 68 in Halle werden geändert, kündigt der Fachbereichsleiter für die Verkehrslenkung beim Kreis Gütersloh an. Und das führt dazu, dass Fußgänger weniger lang auf das grüne Signal warten müssen. An der Kiskerstraße und am Amtsgericht rechnet Bernhard Riepe beispielsweise mit 20 bis 30 Sekunden weniger Wartezeit. Ganz genau will die Verkehrsbehörde die neuen Ampelphasen bis Ende Februar berechnet haben.

Als Grundlage dafür wird das aktuelle Verkehrsaufkommen ausgewertet, das sich seit Fertigstellung der A 33 verringert hat. Um weiterhin eine grüne Welle für Autofahrer, die Halle durchqueren, zu ermöglichen, muss die Ampelschaltung an die veränderten Bedingungen angepasst werden, erläutert Bernhard Riepe.

Bevor der Kreis Ampelanlagen neu installiert, werden unterschiedliche Situationen mit einem Planungsprogramm geprüft. Aus der Vogelperspektive wird am Bildschirm der Verkehr virtuell simuliert. Anhand aktueller Daten wird dann die Verkehrsbelastung zur Hauptverkehrszeit geprüft, um auch zu Stoßzeiten den Verkehr fließen zu lassen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.