Konzertabsage: Keine Andrea wegen Sabine

Das angekündigte Sturmtief sorgt für die Absage des Andrea-Berg-Konzerts in Halle. Zudem bleiben am Montag die Schulen in Trägerschaft des Kreises Gütersloh geschlossen.

Uwe Pollmeier

Andrea Berg muss auf ihren Haller Auftritt verzichten. - © Alexander Heim
Andrea Berg muss auf ihren Haller Auftritt verzichten. (© Alexander Heim)

Halle. Aus ordnungsbehördlicher Sicht hat die Stadt Halle in Absprache mit der Polizei und Feuerwehr aufgrund der Wetterwarnung zum Sturmtief Sabine das für Sonntagabend um 19 Uhr terminierte Konzert von Andrea Berg abgesagt.

Zudem wird für das Konzert kein Nachholtermin angesetzt. Die Eintrittskarten sind dort zurückzugegeben, wo sie erworben wurden. Zugleich erfolgt die Rückerstattung des vollständigen Ticketpreises über die jeweilige Vorverkaufstelle.

Karten, die im OWL ARENA Ticket Center (vormals Gerry Weber Ticket Center) gekauft wurden, sind hier zurückzugegeben. Ebenfalls erfolgt hier die vollständige Erstattung des Ticketpreises.

Zugleich gibt der Kreis Gütersloh bekannt, dass wegen des Sturmtiefs alle Schulen in der Trägerschaft des Kreises am Montag geschlossen bleiben. Aufgrund der Orkanwarnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hat der Kreis Gütersloh am Sonntagmittag beschlossen, dass in den Schulen in seiner Trägerschaft der Unterricht ausfällt. Davon betroffen sind sämtliche Förderschulen sowie die Carl-Miele-, Reinhard-Mohn-, Reckenberg-, Ems-Berufskollegs, das Berufskolleg Halle, das Kreisgymnasium Halle und die Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule (Borgholzhausen und Werther/Westf.). Der Schülerspezialverkehr fällt aus.

Der Kreis empfiehlt, allen Eltern ihre Kinder am Montag nicht in die Schulen oder in die Kindertageseinrichtungen zu bringen.

Das Land NRW hatte bereits am Freitag darauf hingewiesen, dass die Eltern minderjähriger Schülerinnen und Schüler am kommenden Montag entscheiden können, ob sie ihr Kind bei dem zu erwartenden Sturm zur Schule schicken.

Volljährigen Berufsschüler wird empfohlen, mit ihrem Arbeitgeber Kontakt aufzunehmen, um zu klären, ob sie in den Betrieben kommen sollen oder zu Hause bleiben dürfen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.