Unfall auf der Haller Nordstraße: Motorrad-Fahrer wird schwer verletzt

Am späten Sonntagnachmittag ereignet sich auf der Haller Nordstraße ein Unfall. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 13 ist im Einsatz

Andreas Eickhoff,Tasja Klusmeyer

Die Harley landete im Graben, der Fahrer aus Spenge wurde bei dem Unfall schwer verletzt. - © Andreas Eickhoff
Die Harley landete im Graben, der Fahrer aus Spenge wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (© Andreas Eickhoff)

Halle. Der 69-jährige Mann aus Spenge war nach Angaben der Polizei gegen 17.30 Uhr auf dem Weg von Werther Richtung Haller Westumgehung. Ausgangs einer Linkskurve verlor er aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über seine Harley.

Das Motorrad kam von der Fahrbahn ab, passierte eine geschotterte Fläche nahe einer Hofzufahrt und blieb im Graben liegen.

Mit dem Hubschrauber in die Spezialklinik

Bei dem Sturz zog sich der Fahrer so schwere Verletzungen zu, dass sie in einer Spezialklinik in Bielefeld behandelt werden müssen. Der Notarzt aus Spende forderte für den schonenden Transport dorthin den Rettungshubschrauber an.

Die Nordstraße war während der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde gesperrt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.