Lkw-Blockade stoppt Falschfahrerin auf der A33 in Halle

veröffentlicht

Symbolbild - © Marc Uthmann
Symbolbild (© Marc Uthmann)

Halle/Bielefeld (HK/mw). Die schnelle Reaktion von Lkw-Fahrern verhinderte Schlimmeres auf der A33: Eine Falschfahrerin fuhr am Mittwoch. 11. September, über die Autobahn in Halle. Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten die Polizei Gütersloh darüber telefonisch informiert.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen fuhr die 56-jährige Bielefelderin mit ihrem Kia über die A 33, Richtungsfahrbahn Brilon, entgegen der Fahrtrichtung, heißt es in der Polizeimeldung. Zwischen Künsebeck und Halle verhinderte ein schnelles Ausweichmanöver eines entgegenkommenden Fahrzeugführers einen Zusammenstoß.

Lkw-Fahrer blockierten die Fahrspuren, so dass die Fahrerin an der Weiterfahrt gehindert wurde. Die Bielefelderin wendete auf der Fahrbahn und verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Halle. Dort hielten sie Polizeibeamte der Polizei Gütersloh an.

Die Beamten loben die Reaktion der LKW-Fahrer ausdrücklich in der Polizeimeldung: "Sie reagierten gut und schnell."

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.