Durchs Labyrinth und übern See: Feuerwehren messen sich im ungewöhnlichen Wettkampf

Andreas Eickhoff

Löschzug Brockhagen - © Andreas Eickhoff
Löschzug Brockhagen (© Andreas Eickhoff)

Versmold/Kreis Gütersloh. Der Löschzug Versmold hatte die Fahrt wieder perfekt organisiert, vom Feuerwehrhaus an der Schulstraße in Versmold starteten die 26 Gruppen mit ihrem Fahrzeug auf die knapp 50 Kilometer lange Strecke. An sechs Stationen mussten unterschiedliche Aufgaben bewältigt werden, zwischendurch Fragen zu Fach- und Allgemeinwissen beantwortet werden.

Per Koordinaten wurden die Teilnehmer zu ihrem nächsten Ziel gelotst, das führte dazu, dass ein Löschzug fast 75 statt 50 Kilometer unterwegs war. Auf dem Betriebsgelände eines Autohauses am Steinbrink in Borgholzhausen fanden die Feuerwehrleute die erste Station, hier mussten sie eine Kugel durch ein zwei mal zwei Meter großes Labyrinth führen – mit verbundenen Augen. War das erfolgreich erledigt oder die zehn Minuten abgelaufen, ging es weiter nach Werther, wo die Feuerwehrleute an der Rotingdorfer Straße auf Stelzen laufen mussten – nur seitlich mit Seilen gesichert. Am Schnatweg in Halle mussten Sandsäcke gefüllt und durch ein Rohrsystem transportiert werden, während in Hörste ein Feuerlöscher aus einer Tonne gerettet werden musste.

Löschzug Gütersloh - © Andreas Eickhoff
Löschzug Gütersloh (© Andreas Eickhoff)


Der harte Wettkampf der Feuerwehren im Kreis Gütersloh

Allerdings durfte der Retter dabei im Umkreis von zwei Metern nicht den Boden berühren. War diese Aufgabe erfolgreich erledigt, ging es weiter zur Vorbruchstraße nach Versmold, wo Getränkekisten gestapelt werden mussten. Allerdings nicht senkrecht sondern waagerecht. An der letzten Station am Versmolder Heidhorstsee. sollte ein schwimmfähiges Floß gebaut werden – hier wurde auch unfreiwillig gebadet.

Am Abend im Feuerwehrhaus jubelten dann die Verler, sie siegten vor dem Rhedaer Löschzug und den Kameradinnen und Kameraden aus Bockhorst. Die »Rote Laterne«" musste der Löschzug Borgholzhausen-Stadt verkraften.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.