Das ist für die Jubiläumsausgabe des Haller-Willem-Festes geplant

Haller Willem: Bei der 20. Auflage des Stadtfestes dürfen sich die Besucher am 29. und 30. Mai wieder auf ein buntes Programm freuen. Viele Vereine aus Halle helfen bei der großen Feiertagsparty mit

Uwe Pollmeier

Alle sind auf den Beinen: Spaßmacher, wie hier 2016 die Glupo Group aus Werther, sind in der Innenstadt zur Unterhaltung der Besucher unterwegs. - © Nicole Donath
Alle sind auf den Beinen: Spaßmacher, wie hier 2016 die Glupo Group aus Werther, sind in der Innenstadt zur Unterhaltung der Besucher unterwegs. (© Nicole Donath)

Halle. Mit Volldampf gehen gute 30 Vereine und Gruppen in Halle in die Vorbereitung des Stadtfestes Haller Willem, welches traditionell an Christi Himmelfahrt, 30. Mai, sowie dem Tag davor stattfindet. „In diesem Jahr ist es ein besonderes Fest, schließlich feiern wir nach dem Start im Jahr 2000 die 20. Auflage", verrät Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann im Rathaussaal während der Vorstellung des aktuellen Programms.

Gefeiert wird in diesem Jahr auch mit den Besuchern aus der Partnerstadt Ronchin, denn die sind immerhin schon seit 35 Jahren eng mit der Lindenstadt verbunden, so dass dem Anlass entsprechend am Himmelfahrtsvormittag im Zelt auf dem Alten Busbahnhof ein kleiner Empfang stattfinden wird.

„Es wird auch in diesem Jahr wieder ein tolles Programm auf den beiden Bühnen geben", sagt Halles Kulturbeauftragte Susanne Debour. „Am Rathaus setzen wir wie gewohnt auf den Schwerpunkt Weltmusik, Comedy und Kabarett, während auf der Bühne am Busbahnhof Mitmachprogramme und Rockmusik im Vordergrund stehen", sagt Debour. Die zweitägige Veranstaltung sei aufgrund der aktiven Mitgestaltung durch Schulen, Gruppen und Vereine aus Halle wie gewohnt ein „Stadtfest, das Menschen in Halle machen". Zielgruppe seien aber längst nicht nur die Haller, wie auch die zahlreichen Besucher aus umliegenden Kommunen beweisen.

Kinder aus den Kitas singen

Gestartet wird die Party traditionell am Mittwoch, 29. Mai, um 16 Uhr auf der Bühne am Bahnhof. Nach der Begrüßung durch die Bürgermeisterin um 16 Uhr werden Kinder aus der Kita Stockkämpen auftreten. „Wir werden dort das Lied »Freunde lasst uns sein« singen", verrät Leiterin Anna Katharina Schlüter. Mit dabei sind auch die Kinder der Kita Beckmanns Hof sowie die Eltern-Lehrer-Schülerband »Künsebillies«.

Danach gehört ab 18 Uhr der hessischen Band Nexus die Bühne. Die sechsköpfige Formation gibt es seit 45 Jahren und entsprechend groß ist ihr Repertoire. Der Abendauftritt gehört dann ab 20.30 Uhr der Band »Touch of Sound«, die Rock, Pop und Rhythm & Blues aus den 1970er Jahren präsentiert.

Machen mit: Zahlreiche Vertreter von Vereinen, Gruppen, Schulen und Parteien stellen das bunte Programm zum Stadtfest Haller Willem auf die Beine. - © Uwe Pollmeier
Machen mit: Zahlreiche Vertreter von Vereinen, Gruppen, Schulen und Parteien stellen das bunte Programm zum Stadtfest Haller Willem auf die Beine. (© Uwe Pollmeier)


Parallel dazu läuft das Programm auf der Bühne im Rathausinnenhof. Um 17 Uhr spielt die »Bluesband Greyhound’s Washboard Band« auf der selbstgebauten Rhythmusmaschine und um 19 Uhr wird es dann lustig. Andreas Wiegels und Christian Klömpken alias Herr Schröder und Herr Schultze suchen im Stil zweier englischer Gentlemen einen Ausweg aus dem Brexit-Schlamassel. Auf das Wesentliche konzentriert sich dann ab 20.15 Uhr die Band »Acoustic Revolution«, bei der Pop auf Country trifft.

Modenschau vom Berufskolleg

Am Donnerstag, 30. Mai, gibt es ebenfalls den ganzen Tag lang Programmpunkte: Das Berufskolleg präsentiert um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr Modenschauen, abends spielen auf dem Busbahnhof »Gone Country« und auf der Bühne am Rathaus gibt es neben Randale, der beliebten Rockband für Kinder um 14 Uhr, ab 18.30 Uhr Comedy mit Maria Vollmer.

Zudem wird es natürlich auch wieder viele kulinarische Leckereien entlang der Bahnhofstraße geben. Ebenso laden die Einzelhändler am Feiertag zum Einkaufen ein.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.