Randalierer hinterlassen in Halle Spur der Verwüstung

An mehreren Orten in Halle schlugen die bislang unbekannten Täter zu. Die Polizei sucht Zeugen.

Frank Jasper

Polizei - © Frank Jasper
Polizei (© Frank Jasper)

Halle. Unbekannte Täter haben zwischen Freitag und Montag (10. bis 13. Mai) an verschiedenen Stellen in Halle Graffiti-Schmierereien hinterlassen und Gegenstände zerstört. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, haben die Randalierer im Bereich der neu gebauten Autobahn zwischen dem Lupinenweg und dem Postweg eine Fledermausüberflughilfe beschädigt, erheblichen Flurschaden im Bereich der Unterführung hinterlassen und das Mauerwerk mit Sprühfarbe besprüht.

Weiterhin haben bislang unbekannte Täter zwischen Samstag und Sonntag einen Telefonkasten an der Teutoburger Straße mit orangefarbener Sprühfarbe beschmiert. In unmittelbarer Nähe wurde in dem gleichen Tatzeitraum ein Garagentor mit Farbe besprüht.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu den Beschädigungen machen? Die Ermittlungen dazu wurden aufgenommen. Tatzusammenhänge zwischen den Beschädigungen an der Autobahnunterführung und den Graffiti- Schmierereien an der Teutobuger Straße werden geprüft.

Hinweise nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.