Früherer DSDS-Sieger tritt mit Musicalshow in Halle auf

Ohrwurmcharakter: Mit einem Staraufgebot an Darstellern überzeugt die Show »Die größten Musical-Hits aller Zeiten«. Vier HK-Leser erleben ein besonderes Treffen vorab

Christina Falke

Nachricht von Sam: Roberta Valentini und Alexander Klaws singen Lieder aus dem Musical "Ghost" - © Christina Falke / Artbestimmt.de
Nachricht von Sam: Roberta Valentini und Alexander Klaws singen Lieder aus dem Musical "Ghost" (© Christina Falke / Artbestimmt.de)

Halle. Nachdem heutzutage fast alles in Musicalform gepresst wird, darf der Zuschauer schon fast dankbar sein, wenn ihm endlich einmal wieder Qualität geboten wird. So wie am Freitagabend im Gerry Weber Event Center. Hier kamen die angereisten Musicalfreunde so richtig auf ihre Kosten. Alexander Klaws, Jan Ammann, Patrick Stanke, Roberta Valentini und Sabrina Weckerlin nahmen die 1.300 Besucher mit auf eine mehr als zweistündige Reise durch »Die größten Musical-Hits aller Zeiten«. Vier Leser des Haller Kreisblatts durften den Musicalstars dabei vorab in einem »Meet and Greet« sogar persönlich die Hand schütteln.

Seit acht Auftritten ist Mark Seibert krankheitsbedingt verhindert und wird seither von Patrick Stanke vertreten. Seibert, der zuletzt im Musicaldome Köln in »Tanz der Vampire« die Rolle des Grafen von Krolock verkörperte, soll aber nach Angaben von Regisseur Andreas Luketa demnächst wieder zum Ensemble stoßen.

Meet and Greet: Lore Flottmann und Silvia Ziepelmeyer treffen gemeinsam mit Horst und Hella Cord-Landwehr den ersten Sieger von "Deutschland sucht den Superstar" Alexander Klaws vor der Show. - © Christina Falke / Artbestimmt.de
Meet and Greet: Lore Flottmann und Silvia Ziepelmeyer treffen gemeinsam mit Horst und Hella Cord-Landwehr den ersten Sieger von "Deutschland sucht den Superstar" Alexander Klaws vor der Show. (© Christina Falke / Artbestimmt.de)

„So etwas kann immer passieren, und deshalb haben wir auch tolle Darsteller, die sozusagen auf Abruf bereitstehen. Sie sind komplett in den Ablauf eingebunden und beherrschen das Programm perfekt", erklärte der Regisseur vor der Veranstaltung. Und damit sollte er keineswegs untertrieben haben. Vielmehr sollten die Darsteller während der Show Luketas Worten noch weiter gerecht werden: „Mit der Zeit sind hier alle zu einer kleinen Familie zusammen gewachsen." Und genau diese Verbundenheit gepaart mit absoluter Spiel- und Singfreude bekam jeder Besucher während der folgenden zwei Stunden voll und ganz zu spüren.

Vom Dschungelbuch über Evita bis Ghost

Die Versmolder Hella und Horst Cord-Landwehr sowie Silvia Ziepelmeyer und Lore Flottmann waren zuvor als Gewinner der Verlosung eines Meet and Greets mit den Musicaldarstellern durch das Haller Kreisblatt hervorgegangen. Voller Spannung waren sie schon früh nach Halle gereist, um auch nicht in den Autostau vor dem Stadion zu geraten. Kurz vor 19 Uhr wurden sie dann von zwei Mitarbeiterinnen der Gerry Weber World in den Backstage-Bereich des Event-Centers geführt, wo der Regisseur zunächst alle Gewinner begrüßte. Im Anschluss daran nahmen sich die Musicalstars noch die Zeit, gemeinsame Fotos mit den Gewinnern zu machen und Autogrammwünsche zu erfüllen.

"Ich war noch niemals in New York": Jan Ammann, Sabrina Weckerin, Patrick Stanke, Roberta Valentini und Alexander Klaws präsentieren den Hit von Udo Jürgens. - © Christina Falke / Artbestimmt.de
"Ich war noch niemals in New York": Jan Ammann, Sabrina Weckerin, Patrick Stanke, Roberta Valentini und Alexander Klaws präsentieren den Hit von Udo Jürgens. (© Christina Falke / Artbestimmt.de)

Mit dem Udo Jürgens-Klassiker »Ich war noch niemals in New York« eröffneten die Musicaldarsteller die Show, indem sie nach und nach auf die Bühne traten. Gleichzeitig erfüllten so auch gleich zu Beginn den heimlichen Liedwunsch von Horst Cord-Landwehr. „Das ist mein Lieblingslied aus allen Musicals", verriet er.

Unterteilt in diverse Themenblöcke folgte nun eine „Reise um die ganze Musicalwelt", wie es Patrick Stanke beschrieb. Von »Jetzt und hier« über »Unchained Melody« aus dem »Ghost«-Block bis hin zu »Ich gehör nur mir« aus dem Erfolgsmusical Elisabeth führten die Darsteller die Besucher auch noch zu einem Besuch beim Phantom der Oper. Ebenso ging es nach Argentinien zu Evita sowie in den Dschungel. »I wanna be like you« sangen Alexander Klaws und Patrick Stanke den Dschungelbuch-Hit und stellten nebenbei die sechsköpfige Liveband vor.

Nach der Pause bat das Ensemble die Zuschauer zum »Tanz der Vampire«, bevor Udo Lindenbergs »Hinterm Horizont gehts weiter« den bei den Besuchern den nächsten Ohrwurm setzte. Mit Waterloo, das Lied mit dem ABBA 1974 den Grand Prix Eurovision de da Chanson gewann, setzten die Sänger einen krönenden Abschluss.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.