Kunden können jetzt auch mit ihrem Konto sprechen

Bilanzpressekonferenz der Kreissparkasse Halle: Die Bilanzsumme sinkt um gut fünf Prozent. Der Gewinn bleibt bei 400.000 Euro. Das kurzfristige Kreditgeschäft geht um knapp sechs Prozent zurück

Heiko Kaiser

Kontinuität, Stabilität, Nachhaltigkeit: So wollen Stefan Robert (Leiter Bereich Firmenkunden, von links), Hartwig Mathmann (Vorstandsvorsitzender), Henning Bauer (Vorstandsmitglied) und Dirk Kühne (Leiter Zentrale Kreditbearbeitung) die Kreissparkasse Halle durch das Jahr 2019 führen. Foto: Heiko Kaiser - © Heiko Kaiser
Kontinuität, Stabilität, Nachhaltigkeit: So wollen Stefan Robert (Leiter Bereich Firmenkunden, von links), Hartwig Mathmann (Vorstandsvorsitzender), Henning Bauer (Vorstandsmitglied) und Dirk Kühne (Leiter Zentrale Kreditbearbeitung) die Kreissparkasse Halle durch das Jahr 2019 führen. Foto: Heiko Kaiser (© Heiko Kaiser)

Halle. „Wir haben uns in einem schwierigen Umfeld gut behauptet", das ist die Quintessenz des zurückliegenden Geschäftsjahres der Kreissparkasse Halle, die deren Vorstandsvorsitzender Hartwig Mathmann formulierte. „Gut und solide in die Zukunft" steht auf der Titelseite der Presseinformationen. Es scheint wie ein frommer Wunsch, dessen Erfüllung die Kreissparkasse mit ostwestfälischen Qualitäten wie „Kontinuität, Stabilität und eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Geschäftspolitik" erreichen will. Wie aber hat sich die im vergangenen Jahr ausgewirkt?

Einlagen

Einbußen verzeichnete die Kreissparkasse im gewerblichen Bereich. Grund dafür ist, dass für höhere kurzfristige Einlagen im gewerblichen Bereich Verwahrentgelte bezahlt werden müssen. Diese erhebt das Institut, weil man selbst 0,4 Prozent Zinsen zahlen muss, will man diese Einlagen bei der Bundesbank anlegen. Im privaten Bereich, wo keine Verwahrentgelte erhoben werden dürfen, wuchs das Einlagengeschäft und auch die steigende Tendenz zum zum regelmäßigen Sparen setze sich fort.

Kreditgeschäft

Wie im Vorjahr, hatte das langfristige Kreditgeschäft einen Zuwachs von vier Prozent zu verzeichnen. Der Bestand an Ausleihungen mit einer Laufzeit von mehr als fünf Jahren beträgt 663 Millionen Euro. Rückläufig sind hingegen weiterhin die kurzfristigen Kredite. Nach einem Minus von 13 Prozent 2017 gab es diesmal einen Rückgang von knapp sechs Prozent. „Die Unternehmen verfügen über eine gute Liquidität", sagt Mathmann. Deshalb können sie kleinere Investitionen aus Eigenmitteln tätigen.

Wertpapiergeschäft

„Dieses war eines der schwierigsten Jahre auf dem Wertpapiermarkt", sagt Vorstandsmitglied Hennig Bauer. Dennoch war der Saldo zwischen Wertpapierankauf und -verkauf mit drei Prozent oder sieben Millionen Euro positiv.

Immobilien

Wie im Vorjahr vermittelte das Institut etwa 40 Immobilien im Gesamtwert von gut fünf Millionen Euro. Die Nachfrage übersteigt weiterhin das Angebot.

Personal

Mit 198 Mitarbeitern ging die Zahl der Beschäftigten zum Vorjahresstichtag um sieben Stellen oder 3,4 Prozent zurück. Damit setzte sich der Personalabbau fort – eine logische Folge des wachsenden Online-Bankings. Zwölf Azubis beschäftigte die Kreissparkasse, zwei weniger als 2017.

Zahlungsverkehr

2,5 Millionen Besucher, ein Plus von über zehn Prozent zum Vorjahr, verzeichnete die Internetfiliale. Dabei wurden zwölf Millionen Transaktionen (+22,9 Prozent) durchgeführt. Das sind rechnerisch 33.000 pro Tag. Mehr als 5.500 Kunden nutzen die Sparkassen-App.

Neue Entwicklungen

Im Rahmen des elektronischen Postfaches wurde jetzt ein elektronischer Safe eingerichtet. In ihm können Kunden demnächst digitalisierte persönliche Unterlagen und Dokumente sicher aufbewahren. Seit September können die Kunden auch direkt mit ihrem Konto sprechen. Über den Sprachassistenten Google Home lassen sich so Kontostand und Umsätze erfragen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.