Totalschaden: Radlader in Hesseln ausgebrannt

Totalschaden: Im Bereich der Instrumententafel bricht der Brand aus. Die Feuerwehr löscht rasch

Detlef Hans Serowy

Symbolbild - © Jan Henning Rogge
Symbolbild (© Jan Henning Rogge)

Halle-Hesseln. Ein Teleskopradlader ist am frühen Montagnachmittag in Hesseln ausgebrannt. Das landwirtschaftliche Nutzfahrzeug befand sich nach Angaben der Haller Feuerwehr auf dem Weg vom Arbeitseinsatz zurück zum Hof Morsey-Picard, zu dem es gehört.

„Das Fahrzeug befand sich auf der Holtfelder Straße etwa 100 Meter vom Haus Nummer 33 entfernt, als es im Bereich der Instrumententafel zunächst zu einer Rauchentwicklung kam", so Ralph Heermann. Dann hätten sich Flammen entwickelt und sehr schnell auf das Fahrzeug ausgebreitet, so der Haller Löschzugführer auf Anfrage des Haller Kreisblatts.

Gegen 12.38 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. „Wir sind mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vom Löschzug Halle ausgerückt, so Heermann, der die Einsatzleitung übernahm. Mit einem C-Hohlstrahlrohr habe die Feuerwehr den Brand schnell in den Griff bekommen.

Personenschaden entstand bei dem Feuer nicht. „Der Fahrer war schnell genug ausgestiegen." Den Radlader betrachtet Ralph Heermann als „wirtschaftlichen Totalschaden, nicht unter 20.000 Euro". Der Eigentümer schleppte den Radlader selbst ab.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.