Doppelhaushälfte in Künsebeck gerät in Flammen

Mit einem Großaufgebot rücken die Einsatzkräfte am Dienstagabend zu einem Brand am Neuen Kamp aus. Im ersten Stock war das Feuer ausgebrochen

Andreas Großpietsch

Großaufgebot: Mehrere Löschzüge waren zum Brand einer Doppelhaushälfte in Künsebeck ausgerückt. - © Foto: Andreas Großpietsch
Großaufgebot: Mehrere Löschzüge waren zum Brand einer Doppelhaushälfte in Künsebeck ausgerückt. (© Foto: Andreas Großpietsch)

Halle. Es war gegen 18.10 Uhr, als die Löschzüge nach und nach alarmiert wurden. Schnell war klar, dass es sich um einen größeren Einsatz handeln würde. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits meterhoch aus einem Fenster im ersten Stock einer Doppelhaushälfte.

Die Bewohner des Hauses, eine Frau und ihre vier Kinder, waren nach Ausbruch des Brandes schnell ins Freie geeilt. Zwei der fünf Familienmitglieder wurden anschließend vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehrleute setzten die Alarmkette in Gang. Nachdem zunächst der Löschzug Halle vor Ort war, kamen wenig später die Kräfte aus Hörste und Künsebeck hinzu. Von der Drehleiter aus löschten die Einsatzkräfte am Fenster im Obergeschoss, gleichzeitig drangen weitere Feuerwehrleute unter Atemschutz durch das Treppenhaus vor. Der Brand war relativ schnell unter Kontrolle, die Ursache stand am Dienstagabend zunächst nicht fest. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 180.000 Euro. 

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.