Tagesschau entfacht durch Meldung der Polizei Gütersloh Diskussion über Helikopter-Eltern

Christina Pulido Lopez

Kinder sollten lernen, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen, findet die Polizei.  - © Symbolfoto: Pixabay.com
Kinder sollten lernen, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen, findet die Polizei.  (© Symbolfoto: Pixabay.com)

Kreis Gütersloh. Die Tagesschau hat auf Facebook eine Pressemitteilung der Polizei Gütersloh zitiert. Darin ging es um den Unfall vor einer Grundschule in Friedrichsdorf. Ein Vater war einem neunjährigen Kind mit dem Auto über den Fuß gefahren und ist dann einfach abgehauen.

Die Polizei Gütersloh nahm das auch zum Anlass, um sich generell an alle Eltern zu richten. Kinder müssten das richtige Verhalten im Straßenverkehr erlernen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. "Das lernen Ihre Kinder aber nicht, wenn Sie sie direkt vor den Schulhof fahren und dann auch noch zum Eingang bringen", schreibt die Polizei und richtet sich damit klar an die Eltern.

Genau das hat die Tagesschau aufgegriffen und damit eine Diskussion über sogenannte "Helikopter-Eltern" ausgelöst. Der Beitrag wurde nach einer Stunde mehr als 130 Mal kommentiert, 400 Mal geteilt und hatte mehr als 2.200 Reaktionen.

Viele Kommentatoren äußern ihr Unverständnis für Eltern, die ihre Kinder bis vor die Tore der Schule fahren. Es sei morgens immer ein Riesenchaos, schreibt eine Kommentatorin. "Manche Eltern würden am liebsten noch die Schulstunden neben ihrem Kind verbringen", schreibt ein anderer. Es gibt aber auch kritische Stimmen. So prangert ein Kommentator an, dass viele Dorfschulen schließen und so die Schulwege so lang werden, dass man die Kinder nicht mehr alleine zu Fuß auf den Weg schicken könne.

Der Mann, der in Gütersloh dem neunjährigen Mädchen über den Fuß gefahren ist, wurde indes ermittelt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Es handele sich um einen 33-Jährigen aus Gütersloh, der seine beiden Kinder zur Schule gebracht hat.

Im Kreis Gütersloh ist in diesem Jahr das Pilotprojekt der Haltezonen in der Nähe von Grundschulen gestartet. Eltern können ihre Kinder an den vorgesehenen Bereichen absetzen und mit ihnen von dort aus den Weg zur Schule üben.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.