Neue Endstationen fürs Elterntaxi

Marc Uthmann

Setzt auf Haltepunkte: Schulleiter Maik Evers. - © Marc Uthmann
Setzt auf Haltepunkte: Schulleiter Maik Evers. (© Marc Uthmann)

Halle. Die Situation an der Lindenschule ist morgens gefährlich: Straßen sind zugeparkt, teilweise halten die Eltern auf den Lehrerparkplätzen oder auf Zebrastreifen. Verkehrsregeln werden missachtet – und wer darauf hinweist, muss sich zum Teil derbes Vokabular gefallen lassen.

Probleme, mit denen sich Schulleiter Maik Evers und sein Team seit Jahren rumschlagen. Doch nun hat die Lindenschule wie berichtet als eine von fünf im Kreis Gütersloh den Zuschlag für die Teilnahme an dem Pilotprojekt »Lass(t) uns laufen« erhalten. Es soll Elterntaxis von der Schule weghalten.

Das Konzept ist simpel: Die Kinder legen einen Teil ihres Schulwegs künftig allein zurück. Insgesamt vier Hol- und Bringzonen sind eingerichtet worden, gekennzeichnet durch eine blaue Aufschrift »Elterntaxi-Haltezone« auf dem Asphalt, sowie ein Schild. Die Zonen befinden sich am Lindenbad, am Alten Marktplatz (Nähe B 68), am Spielplatz Gartenstraße sowie in der Mönchstraße. Der Abstand zur Schule beträgt zwischen 250 und 500 Meter. „Die Standorte sind nach Rücksprache mit den Eltern ausgewählt worden", berichtet Maik Evers. Sie spiegeln zum einen wider, aus welchen Richtungen die Mädchen und Jungen zur Lindenschule kommen, zum anderen fließen Erfahrungen über Gefahrenpunkte mit ein. „Auf den Routen können die Kinder künftig sicher auf Bürgersteigen zur Schule kommen", so Evers.

Für das Kollegium der Lindenschule gelte es nun, das Projekt zu unterstützen. „Zum einen werden wir die Wege mit den Kindern abgehen", sagt Evers. Es sei denkbar, sie mit Fußstapfen zu markieren. „Darüber könnte man mit der Stadt sprechen. Unser Ziel muss es in jedem Fall sein, dass die Kinder den Weg zu Fuß gehen wollen", sagt der Schulleiter.

Ihm ist bewusst, dass manch einer versucht sein könnte, den zurückgehenden Andrang an der Schule zu nutzen, um künftig direkt vorzufahren. „Aber Polizei, Stadt und Schule werden künftig noch intensiver auf die Einhaltung der Verkehrsregeln achten." Zunächst einmal kommt der Landrat: Am Montag weiht Sven-Georg Adenauer die Elterntaxi-Haltestellen ein.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.